iPhone LCD und Digitizer Verbindung

    iPhone LCD und Digitizer Verbindung

    Ich habe heute das iPhone4 meines Vaters reparieren wollen und es hat auch alles einwandfrei funktioniert. Bis ich dann das zerbrochene display entfernt habe und davon das lcd display lösen wollte. Da bemerkte ich dann das auch das lcd beschädigt ist, also konnte ich gleich noch ein lc-display bestellen. Mein Problem ist jetzt nur das ich nicht weiss wie ich dann das lcd mit dem digitizer verbinde( kleben, klemmen, stecken, ...). Hat jemand damit vielleicht erfahrung??
    danke im vorraus.

    gruß
    Werbung nur für nicht registrierte Nutzer sichtbar!

    iphonerepair schrieb:

    Hat jemand damit vielleicht erfahrung??

    So ein Rep. sollte man nur machen, wenn man Erfahrungen auf diesem Gebiet hat......

    Wenn ich mich Recht erinnere (BITTE verbessert mich, wenn ich mich täusche...;) ), ist beim iphone 4 das Display "aus einem Stück"......
    Bei den Vorgängermodellen war das Glas noch getrennt vom restlichen Display zu tauschen.....
    Bitte Beachten:
    Ich biete keinen Support per PN an. Dafür ist das Forum da.

    hubremen schrieb:

    Wenn ich mich Recht erinnere (BITTE verbessert mich, wenn ich mich täusche...;) ), ist beim iphone 4 das Display "aus einem Stück"......
    Bei den Vorgängermodellen war das Glas noch getrennt vom restlichen Display zu tauschen.....


    Dem ist so - jedenfalls bei den Originalersatzteilen ! Es gibt aber bei Ieeeh-Bäääh und Co. immer wieder Händler , die diese Brocken einzeln anbieten , das sind dann aber keine Originalteile !!! Bei manchen steht dann auch was von wegen "Klebestreifen" dabei , womit man das zusammentackern soll.
    Die Signatur macht gerade Pause !

    Fragen gehören hier in das Forum und nicht in mein Postfach ...

    Tommydog schrieb:

    Es gibt aber bei Ieeeh-Bäääh und Co. immer wieder Händler , die diese Brocken einzeln anbieten , das sind dann aber keine Originalteile !!! Bei manchen steht dann auch was von wegen "Klebestreifen" dabei , womit man das zusammentackern soll.

    Na wie toll......da spart man aber auch am falschen Ende.....;)
    Bitte Beachten:
    Ich biete keinen Support per PN an. Dafür ist das Forum da.
    Werbung nur für nicht registrierte Nutzer sichtbar!
    Danke für die schnellen antworten, ich habe nicht gewusst das es ein stück ist. weil ich so eine rep. schon mal beim 3g und 3gs gemacht habe, dachte ich es wäre noch in zwei teilen. naja jetzt ist lcd schon einzeln bestellt ich werde einfach versuchen das irgenwie zusammen zubasteln.

    nochmal danke

    PS: das iPhone 4 ist sehr hochwertig im inneren, ganz im gegenteil zu den vorgängern:D

    iphonerepair schrieb:

    PS: das iPhone 4 ist sehr hochwertig im inneren, ganz im gegenteil zu den vorgängern:D


    Öhhhm , was gab´s am 3G(s) auszusetzen ? Ich hatte schon einiges an Apple-Produkten auseinander und bin jedesmal aufs neue begeistert , wie sauber , aufgeräumt und perfekt durchdacht die Geräte auch im inneren konstruiert und gearbeitet sind ! :thumbup:
    Klar , im 4er ist alles noch etwas aufgeräumter - liegt aber daran , das es dank immer höherer integration mit noch weniger Bauteilen auskommt.

    Wenn du mal richtigen Murks sehen willst - ich habe vor kurzem das Nintendo DS lite meiner Nichte zerlegt um das Gehäuse zu tauschen (das Ding wurde von ihr gehegt wie ihr Augapfel - trotzdem war das Gehäuse dann am Scharnier gebrochen) - aber sowas von gruselig ! :pinch:
    Alle Schräubchen - auch die , die Belastungen auffangen müssen , greifen nur in dünnen Kunststoff ! Kabel sind einfach lieblos reingeworden - das Kabel zum Mikrofon im oberen Bildschirm lag so blöde , das es durchgescheuert war. Lötstellen , die z.B. den "Käfig" für die Module halten , sind allesamt nach dem "Gott gebe , das es klebe" Prinzip ausgeführt , die würde man einem Lehrling im 1.Lehrjahr um die Ohren schlagen.Noch besser die hinteren Tasten , die Microtaster dafür sind stehen auf die Platine gelötet - was da die Hebelwirkung mit den Leiterbahnen anrichtet , wenn man im Eifer des Gefechtes mal etwas heftiger drückt ... Aber die Krönung des ganzen: Bei Apple hat man sich über diese Pentalope-Schrauben im iPhone 4 aufgeregt ... Im DS haben sie so 3-flügelige Spezialschrauben verbaut , für die man auch Spezialwerkzeug braucht. Das Werkzeug ist kein Problem - aber die Schrauben sind so weich , das mir 2 davon einfach in der Mitte durchgebrochen sind !
    Das ganze macht leider den Anschein , als ob es mit Mühe und Not geradeso die Garantiezeit überleben soll . ;(
    Die Signatur macht gerade Pause !

    Fragen gehören hier in das Forum und nicht in mein Postfach ...

    Tommydog schrieb:

    Ich hatte schon einiges an Apple-Produkten auseinander und bin jedesmal aufs neue begeistert , wie sauber , aufgeräumt und perfekt durchdacht die Geräte auch im inneren konstruiert und gearbeitet sind !


    Kann ich nur bestätigen!
    Ich hab am Freitag mein Macbook Pro aufgemacht um mehr Ram einzubauen.
    Wie ordentlich das ganze ist, ist schon Wahnsinn. Da bewegt sich nix, alles fest eingebaut.
    Habe dann mal zum vergleich meinen Laptop auf gemacht. Kann man nicht vergleichen, da ist alles aus Plastik und die Kabel bewegen sich.

    Ich kenne keine Firma, die so gut Produkte verarbeitet...

    greez
    Werbung nur für nicht registrierte Nutzer sichtbar!

    TwoKindsOfLuck schrieb:

    Habe dann mal zum vergleich meinen Laptop auf gemacht. Kann man nicht vergleichen, da ist alles aus Plastik und die Kabel bewegen sich.


    Zwar schon ziemlich OT: Aber ja , beim Vergleich "MacBook Pro (hab auch 8GB RAM eingebaut und das optische Laufwerk durch eine SSD ersetzt)" und "normalem" Laptop (Acer Aspire , zwar genau so teuer , dafür aber 19 ´´) können einem Technikbegeistertem die Tränen kommen !
    Im Acer ist sogar die Festplatte nicht verschraubt , sondern liegt einfach nur in einer Aussparung - "gehalten" wird das dann durch die Bodenplatte (labberiger Kunststoff) , der mit 2 Streifen Schaumstoff auf die HDD drückt ...
    Aber das ist halt Apple - Ästhetik sogar da , wo man es nicht sieht ! Für mich immer noch das beste Beispiel: Die Apple-Fernbedienung ! Allerdings nicht die weiße aus Kunststoff , sondern die aus Alu ! Das Gehäuse davon ist aus dem vollen gefräst - da ich beruflich sehr eng mit CNC-Technikern zusammenarbeite , weiß ich auch wie problematisch es ist , ein Stück Material innen auszuhölen wenn man außenrum nichts beschädigen darf. Oder die gelaserten LED-Punkte beim MacBook für die Akkuanzeige... Oder der Mag-Safeanschluß für das Netzteil - alles "Kleinigkeiten" (wie auch die Möglichkeit , das Netzteil als Steckernetzteil oder als Kabelnetzteil incl. der ausklappbaren Kabelaufwicklung zu betreiben) , aber bis zum Ende durchdacht !
    Die Signatur macht gerade Pause !

    Fragen gehören hier in das Forum und nicht in mein Postfach ...