Wie lade ich meinen iPod-Touch 4G am Besten???

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wie lade ich meinen iPod-Touch 4G am Besten???

    Hallo!

    Ich hab einen iPod touch 4G und hab schon einiges über Akku-Schonung usw. gelesen. Dazu brauche ich keine Tipps mehr.

    Es gibt nur eine Sache, die ich bisher nicht geklärt hab:
    Ich hab zwei unterschiuedliche Meinungen bezgl. des Aufladens gefunden:
    1. Voll Aufladen (100%), dann bis 10% aufbrauchen und dann wieder ununterbrochen in einem Ladezyklus ganz voll aufladen.
    So hab ich es bisher immer gemacht, in der Hoffnung dabei den Akku zu schonen, bis ich dann in einer "Fachzeitschrift" folgendes gelesen hab:
    2. Am Besten nur bis ca. 30/40% entladen, dann bis ca. 85% aufladen. Das schont den iPod angeblich noch mehr, weil es den Lithium-Ionen-Akkus besser tut, als die 1. Methode...

    Nun frag ich euch: Was meint ihr, welche Methode ist wohl besser?
    Danke für jede gute Antwort ;)

    benyi04
    Wenn jemand einen Rechtschreibfehler gefunden hat, darf er ihn behalten!
  • Ich selber kenne es noch so, dass es am betsen ist, den Akku zu entleeren, bis er ausgeht, dann voll zu laden, wieder entleeren, usw ~5 mal. a der Akku des Touch 4th gen. schon ein etwas neuerer ist (Ich weiß leider nicht mehr wie die alten und neuen heißen^^) sollte das ganze aber eigentlich keine große Rolle mehr spielen. Aber abgesehn davon würde ich auf das , was in manchen Magazinen usw steht, nicht allzu großes Vertrauen setzen ;)
    Wer nach Kriegshuhn suchet, der Kampfgeflügel findet....
  • Hi,

    laut Apple macht das überhaupt keinen Unterschied.

    Mindestens ein voller Ladezyklus pro Monat, wobei es egal ist ob dies mit 1 x 100%
    oder mit 100 x 1 % passiert - Hauptsache die Elektronen bewegen sich...
    (Apple-O-Ton: "fühlen sich wohl")

    Also kannst du den Akku immer leer werden lassen, oder permanent im Dock
    stehen haben, das kommt auf dasselbe raus.

    Grüße, Stephan