Apple stellt iOS 7 vor !

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Apple stellt iOS 7 vor !

      Hallihallo,

      heute (10.06.13) wurde iOS 7 vorgestellt! Es handelt sich um ein völlig neues Design mit einigen neuen Features. Laut "iphone-ticker.de" handelt es sich hierbei um das größte iPhone-Update seit 2007!
      Ich bin sehr überrascht, am besten ihr seht euch iOS 7 selbst an: apple.com/ios/ios7/

      Ebenso empfehle ich euch das Video anzuschauen, da sich daraus die besten Eindrücke gewinnen lassen...

      iOS 7 ist vorläufig als Beta Software für Entwickler auf dem Markt. Für alle User soll es im Herbst veröffentlicht werden. iOS7 wird mit folgenden Geräten kompatibel sein:
      iPhone 4, iPhone 4S, iPhone 5, iPod touch 16GB, iPod touch 32GB/64GB, iPad 2, iPad mit Retina display, iPad mini


      Was haltet ihr von dem neuen Betriebssystem? Was ist euer Eindruck von iOS7?

      Viel Spaß & Gruß
      ;)
      DFU-Mode
      Recovery-Mode
      Wiederherstellung
    • Ich bin auch sehr überrascht von dem neuen OS und ich muss wirklich sagen, dass das neue OS aus meiner Sicht der Hammer ist.
      Das Design wurde komplett überarbeitet, das Multitasking zeigt alle laufenden Apps, Apps aktualisiert der App-Store automatisch etc. Besonders gefällt mir die Integration von iWork im neuen OS. Dass man FaceTime auch ohne Bild benutzen kann, ist m.E. Auch nicht so schlecht, somit kann ich mein iPad quasi als "Telefon" benutzen.


      Also, ich bin sehr positiv überrascht. Mir gefällt das neue OS wirklich ausgesprochen gut.
      Gruß
      AppleFan123
      Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden. Mark Twain
      Unser größter Ruhm ist nicht, niemals zu fallen, sondern jedes mal wieder aufzustehen. Nelson Mandela
    • Na ja , bei mir verdrängt iOS 7 auf jeden Fall nicht "geschnitten Brot" , "elektrisches Licht" und "Wasser aus Wand" auf der Liste der größten Innovationen ;) .

      Mein erster Eindruck: "Hust ... und das soll das größte Update seit 2007 sein ?!?" Nachdem es ja schon ein halbes Jahr vor seinem offiziellen Erscheinen das Zitat: "Fortschrittlichste OS in seiner am weitesten entwickelten Form" ist , sollte es ja ein Quantensprung sein (gut , Apple wirft bei jedem Update mit solchen Mengen an Superlativen um sich wie das Bundes-Merkel mit Versprechen direkt vor der nächsten Wahl) - also schauen wir mal ... (bezieht sich alles auf die Bilder / Videos direkt auf der Apple-Homepage).

      Über das Design lässt sich sicher streiten - ich finde es ehrlich gesagt ziemlich häßlich. Mein erster Gedanke , als ich die Fotos des weißen iPhone mit den ganzen Pastellfarben als Hintergrund und kitschig-bunten Icons gesehen habe: "Das ist aber hoffentlich nur die "kleine Schulmädchen" Version " ! Passt prima zum rosa "Hello Kitty" Case mit vielen Bling-Bling-Steinchen und Schleifchen-Verschluß. Und auch der Rest ... Wenn ich mir z.B. die Mail-App jetzt anschaue , was finden die Designer nur alle plötzlich wieder an diesem super-minimalistischen Stil ? Hat man allen Designern aus Kostengründen nur noch ein weißes Blatt und einen blauen Stift spendiert ?
      Sieht haargenau so aus wie das neuen Outlook 2013...würgs ... Ist aber - wie gesagt - Geschmackssache (und weil das so ist , wäre es ja schön wenn man es selber gestalten könnte - aber Apple ist nunmal nicht "wünsch dir was" sondern "das ist so"). Ich finde jedenfalls das neue Design ungefähr so spannend wie Metall beim Rosten zuzuschauen.
      Die ganzen Icons wirken irgendwie ... kindisch ... Jetzt stellen wir uns zwischen den ganzen babyblauen / lila / rosa , was-weiß-ich Icons mal ein paar der "alten" (männlichen :D ) Icons vor - grusel !
      Und bis alle App-Entwickler ein passendes Icon gebastelt haben , dürfte etwas dauern.

      Aber die neuen Funktionen ... Kicher ... einem reinen Apple-User mögen die ja "neu" erscheinen - jemandem der auf mehreren mobilen OS unterwegs ist , entlockt das höchstens ein "na wurde ja auch mal Zeit , das Apple da ein wenig nachzieht".
      Beispiel "Multitasking" - wenn man da draufdrückt , bekommt man jetzt die laufenden Apps mit großem Vorschaubild angezeigt und man kann sie "wegwischen" ?! Klar ist das um einiges besser als das alte "Drücken bis es wackelt und dann auf das Schließen-Kreuzchen drücken" - aber neu ? Nein ... In Android ist das seit mindestens 3 Versionen in genau der Form drin.
      Apps können jetzt automatisch aktualisiert werden ? Super - aber mal abgesehen von der Tatsache , das ich nach mehreren iPhone-App-Update-Desastern (die sich ja nicht mehr rückgängig machen lassen) dazu übergegangen bin nur noch zu updaten , wenn es unabdingbar ist (mein "Zähler" steht irgendwo bei 86) und ich dieses letzte bischen Kontrolle nicht auch noch abgeben möchte... Ist das neu ?!
      Im Playstore gibt es seit je her die Möglichkeit beim Download jeder App einzeln anzugeben , ob sich diese automatisch aktualisieren darf und wenn ja - nur per WiFi oder auch über 3G.
      Aber wie gesagt: Schön das Apple den Anschluß nicht verliert ... ;) Was wirklich neues hab ich jedenfalls nicht gefunden , dafür haufenweise mehr oder weniger sinnvolle "Gimmicks" ...Safari kann jetzt Tabs untereinander auffächern - wie aufregend ! Die Foto-App kann jetzt alle Bilder eines ganzen Jahres auf einmal anzeigen - Wahnsinn(ig nutzlos) ! Ich kann jetzt meine Passwörter und Kreditkartendaten in der Cloud speichern ? Ich speichere solche Sachen ja nichtmal lokal auf meinem PC , ohne sie zu verschlüsseln - dann übergebe ich das in die Hände einer Firma die beim Thema "Datenschutz" m.M.n. sich nicht über Google und Co aufzuregen braucht und wo sich der Prozess "verschlüsseln -> speichern -> entschlüsseln" in keiner Weise nachvollziehen lässt - sicher nicht ... Bei Siri wackeln jetzt bunte Linien , wenn ich spreche - phänomenal ! Am meisten muss ich ja über "Airdrop" lachen ...Fotos , Videos oder Kontakte per Bluetooth oder Wifi versenden ? Muuuuhaaaahaaa ... das ging so um 1996 schon mit jedem Handy ! Zwar noch nicht ganz so komfortabel - dafür aber mit jedem Gerät was Bluetooth besitzt und nicht von Apple ist. Wenigstens muss man dann auf die Frage eines Kollegen "Kannst du mir mal schnell das Foto per Bluetooth / NFC schicken ?" nicht mehr mit "Geht nicht - ich hab ein iPhone , das kann das nicht !" antworten , sondern darf sich an die Brust schlagen und stolz "Geht nicht , du hast kein iPhone mit Airdrop und ein iPhone kommuniziert nur mit seinesgleichen ! " antworten.

      Mein erster Eindruck also: Apple bleibt seiner starren Linie treu (keine Widgets , kein wirklich anpassbares UI) , es werden einige neue , aus anderen OS längst bekannte Funktionen eingeführt und das Design der Oberfläche wurde komplett über den Haufen geworfen.
      Wenn es rauskommt wird es sicher irgendwann auch den Weg auf meine iOS-Geräte finden , aber das es mich vom Stuhl reißt oder ich schlaflose Nächte verbringe , weil ich die Entwickler-Beta nicht installiert habe ... dazu bin ich nicht "Freak" genug ;) !
      Es ist nichts "revolutionär neues" sondern eine stetige Weiterentwicklung , allerdings mit einem ...hmmmm.... sagen wir mal "mutigen" Bruch was das Design angeht. Und da ja Apple dafür bekannt ist , das man spätestens bei der nächsten Wiederherstellung das neue OS aufgezwungen bekommt (jedenfalls als "Otto-Normal-User") bleibt uns ja eh nix anderes übrig , als sich damit anzufreunden ...
      Die Signatur macht gerade Pause !

      Fragen gehören hier in das Forum und nicht in mein Postfach ...
    • Ich hab mir gestern die WWDC ebenfalls ganz angeschaut und fand sie echt gut. Spannende Vorstellung, gute Erneuerungen, ein sympathischer, lustiger Craig Federighi :thumbup:
      Auch wenn sie sich von den früheren Events mit Steve Jobs unterscheidet ist im Ganzen Apple die WWDC ganz gut gelungen.

      Nun zu iOS 7:
      Was Jony Ive mit der letzten Version machte, ist einfach nur überwältigend. Meiner Meinung nach ist es das größte Update, dass es für iOS jemals gab.
      Das neue Design/Homescreen war dringend notwendig, auch wenn ich das alte auch sehr mochte. Die Fläche ist sehr elegant, modern und flat, auch wenn iOS jetzt mehr auf weiß basiert. Außerdem ist mir der Homescreen etwas zu bunt, da hat man Angst um seine Akkulaufzeit. Die neuen Icons finde ich ganz ok, aber einige passen da nicht so richtig ins Schema.

      Die meisten Neuerungen kenne ich schon von Android, aber auf was ich am meisten gespannt bin, ist, wie Apple die neuen Funktionen umsetzen wird. Das hat mich bei Android immer genervt. Die Idee bei Google war da, aber so richtig konnte ich mich nie mit denen anfreunden. Deshalb liebe ich auch Apple, nämlich für Perfektion. Für mich hat Apple alles richtig gemacht und wieder nur die nötigstens Features, vielleicht auch einige sinnlose und überflüssige, hinzugefügt. Mehr als diese benötige ich nicht. Leider hat man wieder mal den Kampf gegen Android & WP angeheizt, indem man einige Features übernommen hat, wie zB. das Multitasking-Menü von WP. In Sachen Multitasking bin ich gespannt, wie sie das auch umsetzen. "Keine Beeinträchtigung der Akkulaufzeit", sehr interessant. Auch wenn ich das echte Multitasking nicht brauche, kann ich damit leben. Ich fand die Idee des derzeitigen Apple-Multitasking eigentlich besser, da die Akkulaufzeit dadurch viel besser als gegen echtes abschnitt, obwohl es alle Funktionen die zum Multitasking dazugehören beinhaltet. Die App an der selben Stelle öffnen wo ich sie geschlossen habe, das funktioniert perfekt. Naja schau ma mal. Was ich aber echt schade finde, ist, dass Apple sich immer mehr von Google unabhängig machen will. Was will ich mit der Bing-Suche in Siri (achja, gehört Bing nicht zu Microsoft :D siehe Multitasking :D) ? Anstatt eine vimeo und flickr Integration, wäre mir eine Google bzw. YouTube Integration viel lieber...

      Im Großen und Ganzen bin ich mehr als zufrieden. Apple hat wichtige Funktionen hinzugefügt und iOS eine andere Bedeutung gegeben. Und wenn man sich überlegt, dann hat Apple alles richtig gemacht. Die einen meckern wegen zu wenig Funktionen, die anderen wegen zu wenig Freiheit, aber das kann denen eigentlich egal sein. Wem es nicht gefällt der gehört nicht zu der Masse die Apple damit ansprechen will. Jedes Betriebssytem will einen bestimmten Typ der Masse erreichen und für mich hat das Apple geschafft.

      Jetzt liegen meine letzten Erwartungen noch auf das kommende iPhone 6 (genau 6, da ich nicht an das 5S glaube :P ).
      Wahrscheinlich wären meiner Meinung nachdabei NFC und neue LTE-Frequenzen, aber Verbesserungen fallen mir grad auch nicht so ein ^^.
      2GB Dropbox Speicher + 250 MB extra abstauben und mir dazu noch helfen: https://db.tt/KHCS2C7P
    • CEO schrieb:

      genau 6, da ich nicht an das 5S glaube


      Glaub mal lieber dran ... ;( Solange genug Leute wie beim iPhone 4 zum iPhone 4s darauf hereinfallen , das "alte" mit Verlust verkaufen und für >600€ das "neue - alte" kaufen um dann das zu haben , was ihnen eigentlich mit dem "alten" versprochen wurde ...
      Solche "Melkkühe" sind der Traum eines jeden Vertriebsmitarbeiters und was das angeht , ist auf einen Großteil der iPhone Käufer Verlass. Warum soll sich Apple ein paar Millionen entgehen lassen , wenn man einfach nur die Druckmaschine für die Rückseite um ein "s" erweitern , ein paar schon vorhandene (aber nicht fertig gewordene) Optionen freischalten , die bekannten Bugs entweder beheben oder zum "Feature" erklären und eine Werbekampagne aufsetzen muss , in der man erklärt das das "s" um mindestens 1000% besser ist und mal wieder die gesamte Smartphone-Welt revolutionieren wird. Die Masche hat beim 3G / 3GS funktioniert , beim 4/4s - warum nicht auch beim 5er ... Würde doch schon reichen , den LTE-Chip rein zu braten mit dem man auch in D was anfangen könnte (so es denn der Vertrag + die Netzabdeckung hergibt) und den wahrscheinlich schon vorhandenen , aber nicht aktiven NFC-Chip freizuschalten (und sich gleichzeitig einen neuen Namen dafür auszudenken + die Mühe , das NFC inkompatibel zu anderen Herstellern zu machen) - schon hat man genügend Gründe für ein 5s... Dann noch irgend ein Feature in iOS 6.x dazu , was man wie Siri damals exclusiv auf die s-Version beschränkt (irgend eine fadenscheinige Performance-Ausrede findet man dafür schon) - voila , der Rubel rollt.
      Und mit dem 6er geht das Spiel von vorn los ... Und solange die Fanboys bei jeder neuen Spekulation - egal wie unwahrscheinlich sie sein mag - schon ihr "altes" iPhone bei EBay verscherbeln wollen um dann schonmal 3 Wochen Campingurlaub vor dem Apple-Store zu buchen , eher kommt zwischen 5 und 5s noch ein weiteres "Zwischenmodell", als das sich Apple diese Euro-Pinatas entgehen lässt.
      Die Signatur macht gerade Pause !

      Fragen gehören hier in das Forum und nicht in mein Postfach ...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tommydog ()

    • Kommt es mir so vor oder wirst du immer mehr zum Apple-Hater? :D
      Was hat denn zB. Samsung mit dem S4 gemacht? Genau, das gleiche wie Apple bei dem iPhone 4S gemacht hat, nur geupgraded ("Zwischenmodell"). Nur sie haben es nicht S3S genannt, weil's sich einfach dumm anhört.
      Und die Samsung-Fanboys sind heute nicht anders. Die Welt ist heutzutage einfach so. Damit muss man sich abfinden.
      Wenn Apple damals das iPhone 4S iPhone 5 genannt hätte, würde alles genauso zutreffen wie wenn es wie heute 4S heißt.
      Und achja, du glaubst ja gar nicht wie sich mir andere bekannte Handynutzer geärgert haben, nur weil sie das neuste Modell geholt haben und es nach einem Jahr um 300-400€ sank. Es ist einfach so, dass man mit dem Kauf eines Handys im Laufe der Zeit Verlust macht.
      2GB Dropbox Speicher + 250 MB extra abstauben und mir dazu noch helfen: https://db.tt/KHCS2C7P
    • CEO schrieb:

      Kommt es mir so vor oder wirst du immer mehr zum Apple-Hater?


      Ööööhm ... nö ! :D Ich hab nur die rosarote "Apple über alles !" Brille gegen eine neutrale ausgetauscht und seither festgestellt , das Apple weder besser noch schlechter als andere ist ... Ich war auch mal der Meinung , alles von Apple wäre "perfekt" - bis ich notgedrungen (arbeitsbedingt) über den Tellerrand schauen musste und dabei festgestellt habe , das a) auch andere Hersteller auf ihre Art "perfekte" Produkte herstellen und b) auch bei Apple nur mit Wasser gekocht und einiges an Murks fabriziert wird. Für mich gibt es mittlerweile kein "besser" oder "schlechter" mehr , je nach Einsatzzweck hat alles seine Vor- und Nachteile.


      Apple-Fanboy , Android-Fanboy , Golf-Fahrer , Nvidia-Hasser ... alles das gleiche ;) Solange man allem außer dem von sich favorisierten Produkt von Vornherein mit Skepsis begegnet wird man sich auch immer die Fehler des "eigenen" Produktes schönreden.
      Hab ja auch nicht behauptet , das das bei anderen Herstellern anders ist :D - aber du musst zugeben , das die Apple-Fans hier schon ein wenig extrem sind. (Ich kenne Leute , die nur wegen einem iPhone nach Italien geflogen sind , weil sie in Deutschland ein paar Tage länger hätten warten müssen)

      CEO schrieb:

      . Die Welt ist heutzutage einfach so. Damit muss man sich abfinden.


      Nö , muss man nicht ;) ! Wenn man nicht aus irgendeinem Grund (mangelndes Selbstwertgefühl , Gruppenzwang in der Schule etc.) unbedingt immer das allerneuste Prestige-Objekt braucht , muss man sich damit nicht abfinden und kann auch ganz ruhig die eine oder andere Handy-Generation an sich vorbeigehen lassen und dann ein neues kaufen , wenn ich es brauche - und nicht wenn mir eingeredet wird , das es nötig ist :) !
      Das ist aber eine von den "Einsichten" , die das Alter so mit sich bringt (oh Gott , jetzt höre ich mich schon an wie mein Großvater ... ;( )
      Die Signatur macht gerade Pause !

      Fragen gehören hier in das Forum und nicht in mein Postfach ...
    • Tommydog schrieb:

      Ich hab nur die rosarote "Apple über alles !" Brille gegen eine neutrale ausgetauscht und seither festgestellt , das Apple weder besser noch schlechter als andere ist ...

      Das stimmt zwar, aber ich vergesse dabei nicht, dass Apple in der Anfangszeit die Innovativsten gewesen sind.
      Die anderen Anbieter haben nachgezogen.
      Vor dem iPhone gab es kein anderes Gerät mit der Art der Bedienung und dem Funktionsumfang....

      Wenn man nicht aus irgendeinem Grund (mangelndes Selbstwertgefühl , Gruppenzwang in der Schule etc.) unbedingt immer das allerneuste Prestige-Objekt braucht , muss man sich damit nicht abfinden und kann auch ganz ruhig die eine oder andere Handy-Generation an sich vorbeigehen lassen und dann ein neues kaufen , wenn ich es brauche - und nicht wenn mir eingeredet wird , das es nötig ist :) !
      Das ist aber eine von den "Einsichten" , die das Alter so mit sich bringt (oh Gott , jetzt höre ich mich schon an wie mein Großvater ... ;( )

      Volle Zustimmung....;)
      Bitte Beachten:
      Ich biete keinen Support per PN an. Dafür ist das Forum da.
    • Ich finde iOS7 absolut gelungen! Apple hat lange überfällige Features nachgerüstet (Control Center z.B.) und auch das neue Design finde ich relativ gelungen, ok, die Icons sind wirklich gewöhnungsbedürftig. Angeblich werden die Icons aber noch verbessert werden, da Jony Ive die Icons wohl nicht selber designed hat, sondern sie einfach mal vom Marketing Team machen lassen hat (Wenn man mal das Safari Icon anschaut, klingt das sehr plausibel!) :D
      http://www.idownloadblog.com/2013/06/12/jony-ive-marketing-team-icons/


      Sent from my iPhone using Tapatalk
      Diese Ausrüstung benutze ich für die Arbeit, das Studium und unterwegs:
      https://kit.com/fulminander
    • hubremen schrieb:

      dass Apple in der Anfangszeit die Innovativsten


      Genau der Knackpunkt ... zu der Zeit war Apple für mich auch noch "perfekt" . Nur ist leider aus dem einstigen Innovationsträger mit einem völlig von seinen Sachen überzeugtem Chef (der auch Sachen durchgedrückt hat , vom dem alle behauptet haben das sich z.B. ein iPad nie verkaufen würde) ein ängstlicher "schauen wir mal , was die anderen machen und wenn es sich durchsetzt dann verändern wir es ein bischen und bringen das auch " Verein geworden , dem Aktienkurse und Verkaufszahlen mehr bedeuten als weiterhin "der Vorreiter zu sein , auch wenn es manchmal schwierig ist". Zu Steve Jobs besten Zeiten hätte nicht die ganze Welt auf das Projekt "Google Glass" schauen müssen (ich durfte kurz eine frühe Entwicklerversion testen ... woooooow , also das Ding wird wirklich "the next big Thing") - da gäbe es bereits längst die iGlasses ...
      Wer will ernsthaft behaupten , das sich Apple gerade in den letzten Jahren nicht verändert hat ? Ob man das nun positiv sieht ("seriöser geworden") oder negativ ("immer mehr auf den Massenmarkt fixiert") muss jeder selbst entscheiden !
      Die Signatur macht gerade Pause !

      Fragen gehören hier in das Forum und nicht in mein Postfach ...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tommydog ()

    • Ja , sorry - ist ein wenig OT geworden.
      Wenn noch Bedarf besteht , können wir einen extra Thread aufmachen - allerdings dürfte eh jeder seine eigene Meinung darüber haben...
      Die Signatur macht gerade Pause !

      Fragen gehören hier in das Forum und nicht in mein Postfach ...
    • Tommydog schrieb:


      Apple-Fanboy , Android-Fanboy , Golf-Fahrer , Nvidia-Hasser ... alles das gleiche Solange man allem außer dem von sich favorisierten Produkt von Vornherein mit Skepsis begegnet wird man sich auch immer die Fehler des "eigenen" Produktes schönreden.
      Hab ja auch nicht behauptet , das das bei anderen Herstellern anders ist - aber du musst zugeben , das die Apple-Fans hier schon ein wenig extrem sind. (Ich kenne Leute , die nur wegen einem iPhone nach Italien geflogen sind , weil sie in Deutschland ein paar Tage länger hätten warten müssen)

      Kommt drauf an, wie loyal man zum Produkt steht.
      Du hast schon recht, aber da haben die Medien wieder einen Anteil davon.

      Nö , muss man nicht ! Wenn man nicht aus irgendeinem Grund (mangelndes Selbstwertgefühl , Gruppenzwang in der Schule etc.) unbedingt immer das allerneuste Prestige-Objekt braucht , muss man sich damit nicht abfinden und kann auch ganz ruhig die eine oder andere Handy-Generation an sich vorbeigehen lassen und dann ein neues kaufen , wenn ich es brauche - und nicht wenn mir eingeredet wird , das es nötig ist !
      Das ist aber eine von den "Einsichten" , die das Alter so mit sich bringt (oh Gott , jetzt höre ich mich schon an wie mein Großvater ... )

      okay, da habe ich einige Hintergrundsinformation nicht berücksichtigt. Da hast recht, Opa :D
      2GB Dropbox Speicher + 250 MB extra abstauben und mir dazu noch helfen: https://db.tt/KHCS2C7P
    • @CEO
      Ab Posting 15 war dann klar, dass das hier Offtopic ist.
      Es wurde auch der Hinweis gegeben, doch bei Bedarf einen eigenen Thread aufzumachen. Dem wurde in der Folge auch zugestimmt....

      Warum hältst Du Dich nicht daran...?
      Erkläre mir das bei Bedarf doch bitte per PN ansonsten gehe ich davon aus, dass das jetzt geklärt ist...;)
      Bitte Beachten:
      Ich biete keinen Support per PN an. Dafür ist das Forum da.
    • Also ich habe jetzt auch mal iOS 7 installiert, hier mein vorläufiges Feedback:
      Ich muss sagen, dass es auch bei mir (obwohl ich ein mittlerweile "altes" iPhone 4 hab) sehr flüssig und zügig läuft. Gut gefällt mir auch das neue Multitasking, wurde ja langsam mal Zeit.
      Von der automatischen Aktualisierung der Apps halte ich garnichts, warum gibt es das jetzt?
      Weiß jemand, wo man das deaktivieren kann?
      Das Design finde ich ein bisschen gewöhnungsbedürftig, ist halt Geschmack ob man das stylisch oder kitschig findet...
      Mir gefällt es erstmal nicht schlecht, bringt einen Umschwung und ist ja doch relativ modern.
      Was ich nicht so toll finde ist die graue Hinterlegung der untersten App-Reihe, da hätte man ruhig den Hintergrund lassen können. Ich seh keinen Grund, warum das farblich abgehoben wird...
      Absolut gut gemacht finde ich den Lockscreen! Der Kamera Button ist nicht mehr so offensichtlich (find ich gut, so oft hab ich das nicht verwendet) und das Widget-Center (genannt "Kontrollzentrum") was man von unten raufzieht ist echt nützlich.
      Generell gibt es hier und da neue Einstellungsmöglichkeiten, auch den Energieverbrauch werde ich in den nächsten Tagen testen...

      Gruß
      ;)
      DFU-Mode
      Recovery-Mode
      Wiederherstellung