Eure Meinung zu In-App-Käufen [Disskussionsthread]

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Eure Meinung zu In-App-Käufen [Disskussionsthread]

    Hallo Community,
    in letzter Zeit gibt es immer mehr Spiele, welche auf das "In-App-Kauf"-Prinzip setzen. Mich würde eure Meinung dazu interessieren. Findet ihr das gut/schlecht? Warum findet ihr es gut/schlecht? Das hier ist als Disskussionsthread gedacht, in dem über dieses Thema disskutiert werden kann.

    Meine Persönliche Meinung zu In-App-Käufen ist, dass es, gut eingebaut, eigentlich gar nicht schlecht ist.
    Ich finde, wenn das Spiel trotzdem noch in vollem Umfang spielbar ist und man sich über die In-App Käufe nur "Zusatzfunktionen" (wie bspw. mehr Münzen) kaufen kann, dann sind In-App-Käufe eine gute Ergänzung zum Spiel.

    Wenn das Spiel allerdings nicht in vollem Umfang spielbar ist und man sich das Spiel per In-App-Käufe erst noch spielbar kaufen muss, dann finde ich In-App Käufe nicht sehr gut.
    Ein gutes Beispiel dafür ist meines Erachtens PvZ 2. Leider hat EA durch die In-App Käufe ein gutes Spiel kaputt gemacht.
    Man kann zwar Münzen kaufen, um sich bspw. im Shop Dünger etc. zu kaufen - das ist auch nicht schlecht.

    Allerdings ist die Tatsache, dass man sich die meisten Pflanzen mit Gekd kaufen muss, m.E. einfach blöd! Ohne Geld gibt es nur einen Teil der Pflanzen, den Rest muss man sich mit Geld (ich glaube, 1,79 € oder 2,69 €) pro Pflanze kaufen.
    Das finde ich schlecht. Dadurch hat EA ein schönes Spiel kaputt gemacht.

    Das ist meine persönliche Meinung zu diesen In-App Käufen.

    Nun seit ihr dran.
    Gruß
    AppleFan123
    Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden. Mark Twain
    Unser größter Ruhm ist nicht, niemals zu fallen, sondern jedes mal wieder aufzustehen. Nelson Mandela
  • @Applefan seidseit.de/

    Prinzipiell finde ich In-App Käufe nicht schlecht. Sie werden ja nicht nur bei Spielen eingesetzt, auch bei Tapatalk oder der Photoshop App. Und da ist das überhaupt kein Problem. In-App Kauf gemacht, Zusatzfeatures (z.B. bei Tapatalk den unbegrenzten Image Upload) für immer nutzen, fertig.
    Aber dann gibt's da ja noch die Spiele:
    Bei den kostenlosen Spielen ist es mir eigentlich egal, ich zahl ja nix dafür. PvZ2 spiele ich übrigens gerade und bis jetzt habe ich jedes Level beim ersten Versuch geschafft, mal sehen wie das weitergeht.
    Wenn Spiele etwas kosten und dann noch In-App Käufe anbieten, finde ich das unverschämt!
    Asphalt 8 wäre das neueste Beispiel. Kostet zwar nur 89ct, aber trotzdem. Da wird eindeutig darauf spekuliert, dass irgendwelche Kinder viel zu viel Geld für In-App Käufe ausgeben, was ja auch schon häufig passiert ist, während die "normalen" Leute keinen Cent für die Zusatz Schlumpfbeeren ausgeben.
    Es kommt sicherlich immer auf das Spiel an, aber ich vermisse die Zeiten, in denen man einmal für ein Spiel bezahlt hat, und dann alles spielen konnte, und sich keiner einen Vorteil erkaufen konnte. So, jetzt geh ich mal Asphalt 8 zocken!
    Du hast noch keinen Dropbox Account ? Über diesen Link bekommst du kostenlos 500mb mehr Speicher. db.tt/xEBcHu8K
  • Meine Meinung: In-App-Käufe sind das Letzte ...
    Wenn ich ein Game kaufen will , dann bitte zu einem vorher bekannten Preis und nicht "häppchenweise" !
    Gerade viele der Visa-Kiddies heute übersehen dann mal ganz schnell , das 20x 79 Cent auch schon über 15€ sind ... Aber es hört sich halt besser an , als wenn ein Game gleich mal 4€ kosten soll.
    Und wie @MFKCNE schon schrieb: Es ist eine Frechheit , für ein Spiel was man schon für XX€ gekauft hat , auch noch alle paar Level zusätzlich löhnen zu dürfen.
    Aber die Rechnung geht auf , wenn man bei den Top-10-kostenpflichtig hinter 9/10 schon "enthält In-App-Käufe" lesen darf.
    Und zu PvZ 2 ... hat jemand allen Ernstes was anderes erwartet ? Marketingtechnisch Klasse gemacht ... ohne Kohle auszugeben kann man es eine ganze Weile spielen - genau so weit , das viele sich sagen: Jetzt bin ich schon so weit gekommen , dann geb ich halt die 1,79€ aus ... Und kurz darauf die 2,59€ , damit die ersten 1,79€ nicht umsonst waren ;) !
    Ach ja , wenn ich eine App habe für die ich bestimmte Funktionen dazukaufen kann - dann lässt sich sowas deutlich eleganter per Add-On lösen als mit einem penetranten "Klick mich , dann hast du deine Ruhe" Fenster - reduziert aber den "Impulsiv-Kauffaktor" doch ganz erheblich !

    EDIT: Wie krank dieses ganze In-App-Kauf Zeugs ist : Einfach mal googlen ! Nachdem vor 2-3 Jahren , als der Kram aufgekommen ist , reihenweise die Kiddies ihre Eltern in den finanziellen Ruin getrieben haben (der traurige Rekord war wohl ein 8-jähriger , der innerhalb von 1 Monat über 4700$ nur für In-App-Käufe verbraten hat) und Apple nach mehreren Klagen zur Rückzahlung verurteilt wurde wollte man eigentlich die Bremse ziehen. Klar hat man jetzt einige Sicherungen eingebaut - das ändert aber nichts am grundlegenden Problem das viele Psychologen das Verhalten bei solchen In-App Käufen mit der Spielsucht an Automaten gleichsetzen. Auch hier wird der Betroffene mit "Kleckerbeträgen" systematisch in den finanziellen Ruin getrieben. Und da hilft keine Kindersicherung , wenn der Betroffene ein 17-jähriger mit eigenem Konto + Dispo ist.
    Und ich finde diese Doppelmoral einfach nur noch lächerlich - im Appstore wird jede Gratis-App verboten , in der eventuell ein unanständiges Wort vorkommt - aber gleichzeitig wird jeder Versuch , den Kids auch noch den letzten Cent aus der Tasche zu ziehen mit allen Mitteln gefördert - man verdient ja selber daran mit.
    Aber ob das jetzt Google oder Apple ist (in beiden Stores greift dieser Kram immer weiter um sich) - sobald es um viel Kohle geht , reicht bei ALLEN die Moral nur noch bis zu den nächsten Quartalszahlen ...
    Die Signatur macht gerade Pause !

    Fragen gehören hier in das Forum und nicht in mein Postfach ...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tommydog ()