Beratung bei der Kopfhörer Wahl.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Beratung bei der Kopfhörer Wahl.

    Hallo,
    Ich benötige neue Kopfhörer und wollte mal fragen, ob ihr mir helfen könnt.

    Die Kopfhörer sollten das ganze Ohr bedeken, also Ohrmuschel Kopfhörer.

    Die Kopfhörer sollten einen guten Klang bei tiefen Bässen und Höhen haben.

    Außerdem sollten sollten sie ein überzeugendes Musik Erlebnis bei Reggae, Soul, House, R'n'B, Hip-Hop, Pop, Rock, Instrumental uvm. liefern.

    Eine Sache noch, ich mische und Remixe mir meine Musik selber, ich nehme mir ein Lied aus meiner playlist, und erstelle davon z.b. Eine Reggae oder House Version.

    Von daher sollten die Kopfhörer sehr sehr genau den Klang übertragen.
  • Eine sehr wichtige Frage:

    Wie hoch ist dein Budget ?
    Willst du eher was geschlossenes oder ein offenes System (offen= man hört auch von draußen was mit / geschlossen= sehr gute Isolierung , klingen aber meistens etwas "beengter" als offene)
    Was ist dein Zuspieler ? Nur ein mobiles Gerät (iPod , iPhone) ? Dann könnte es bei vielen etwas eng mit der Leistung werden !
    Ach ja , wenn du was "wirklichkeitsnahes" haben willst , brauchst du neutrale Hörer - die sind aber zum richtigen , genussvollen Hören meistens etwas "langweilig" ! Von daher würde ich eher etwas mit leichter Badewanne (angehobene Höhen und Bässe) empfehlen.
    Ansonsten werfe ich mal ein paar der "normalen" Preislage in den Raum:

    Creative Aurvana Live (geschlossen , um 50€) -> in der Preislage so ziemlich das beste , was man bekommen kann !
    Superlux HD681B / Presonus HD7 (identische Kopfhörer mit anderen Labeln (halboffen) um die 30€ -> für das Geld RICHTIG gute Hörer , benutzt meine Tochter am Schlagzeug.
    Audio Technica ATH-M50s (geschlossen) um die 140€ (die ohne "s" haben ein gewendeltes Kabel) -> für mich immer noch DIE Allround-Kopfhörer.
    Shure SRH840 (geschlossen) um die 180€ -> ähnlich wie die ATH-M50 , dabei noch einen Tick "präziser".
    Sony XB-500 (geschlossen) -> Reine Spaßhörer (Bassmonster) und dank des Designs definitiv nicht "straßentauglich"
    Beyerdynamic DT-770 (geschlossen) , DT-880 (halboffen) , DT-990 (offen) -> sehr gute und hochwertige Kopfhörer , gibt es in vielen Varianten (zwischen 150 - 300€)
    Beyerdynamic Custom One pro (einstellbar) um die 170€ -> einer der wenigen mit einstellbarem Klang (Bassmenge)
    Teufel Aureol Real (geschlossen) um die 100€ -> sehr gute und recht neutral abgestimmte Hörer
    Teufel Aureol Massiv (geschlossen) um die 70€ -> sehr bassig abgestimmte Kopfhörer , trotzdem sehr guter Klang

    Ansonsten halt die "üblichen Verdächtigen" von Sennheiser , AKG , Phillips und Co. !
    Abzuraten wäre von Bose (überteuert) , Beats (billige "Livestyle" Kopfhörer zu überzogenen Preisen) und ähnlichem Modekram (Skullcandy , Wesc etc.).
    Nach oben hin sind keine Grenzen gesetzt , ein Beyer T1 kann mal eben 1000€ kosten , braucht noch einen Kopfhörerverstärker in der selben Klasse - klingt dadurch aber noch lange nicht 10x so gut ...
    Die Signatur macht gerade Pause !

    Fragen gehören hier in das Forum und nicht in mein Postfach ...
  • Ok, danke für die schnelle Antwort!

    Preislich dachte ich so an 100-200€

    Die Kopfhörer sollten keine wackeligen teile haben (bei meinem Philips SHP2000 war das ein Albtraum, ich hörte jede Bewegung der Kopfhörer).

    Ich dachte an halb offene, damit es keinen beengten Klang gibt wie @tommydog schon schrieb.

    Offene Kopfhörer hatte ich noch nicht, aber die werde ich mal testen.

    Dann werde ich jetzt erstmal testberichte zu den Kopfhörern lesen, die @tommydog nannte.
  • Dann würde ich persönlich (Kopfhörer sind eine sehr subjektive Geschichte , das wirst du bei den Testberichten merken - auf 10 Testberichte kommen mindestens 100 verschiedene Meinungen) in der Reihenfolge schauen:

    1) ATH-M50 (ist zwar per Definition geschlossen , klingt aber sehr luftig) - wenn man nicht gerade nur Klassik hört , der ideale Hörer !
    2) Shure SRH 840 (das gleiche wie beim ATH-M50 , hat aber den Vorteil eines steckbaren Kabels - dafür aber deutlich teurer) !
    3) Beyerdynamic DT 880
    4) Beyer Custome One pro

    Alle sind extrem stabil verarbeitet , der ATH und der SRH sind auch noch faltbar und damit gut zu transportieren. Bei denen knackt und knarzt nichts ... Und sie sind sehr bequem , auch für Brillenträger !
    Ach ja , bei denen kannst du auch in 3-4 Jahren noch sicher sein , das du die "Verschleißteile" wie Ohrpolster und ggf. das Kopfband noch bekommst - genau wie Ersatzkabel usw. ! Gerade wenn man doch recht viel für einen KH ausgibt , ein nicht zu unterschätzender Faktor !

    Und noch eine kleine Warnung: Das Kopfhörer-Virus ist nicht so einfach heilbar ;) ! Einmal richtig Blut geleckt - und es kommt sehr schnell der Wunsch nach "mehr" auf.
    Die Signatur macht gerade Pause !

    Fragen gehören hier in das Forum und nicht in mein Postfach ...
  • Da machst du mir aber Angst mit ;)

    Ich werde nun nicht alle 5 Monate einen neuen Kopfhörer benötigen :)

    Ich habe aber noch eine frage, und zwar wie sieht es mit den Bluetooth Kopfhörern aus, taugen die etwas?
    Oder ist davon abzu Raten?
  • Bei Bluetooth werden die Daten ja komprimiert, was eine Verschlechterung der Klangqualität zufolge hat.
    Inwiefern das bemerkbar ist, das kann ich dir leider nicht sagen.
    Ausserdem sollte man bedenken, dass Bluetooth je nach iPod-Modell und Benutzung (die Akkukapazität sinkt ja mit zunehmendem Alter & Ladezyklen, d.h. der Akku hält also nicht mehr so lang) ziemlich stark am Akku saugt. Ich glaube, auch @Tommydog hat hier bereits einmal erwähnt, dass der Akku des Nano 7G bei Bluetooth nur ca. 2 Stunden durchhält. Und das wäre mir persönlich doch etwas arg zu kurz.
    Vorteil ist eben, dass man kein Kabel benötigt. Aber ich muss sagen, dass es auch manchmal nervig sein kann, immer das Abspielgerät rauszuholen, in den Einstellungen Bluetooth einschalten, warten, bis das alles gekoppelt ist, dann zurück in die Musik-App etc. Da stecke ich persönlich lieber schnell den Stecker in das Abspielgerät, tippe im Sperrbildschirm auf Play und dann kann ich Musik hören.
    Gruß
    AppleFan123
    Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden. Mark Twain
    Unser größter Ruhm ist nicht, niemals zu fallen, sondern jedes mal wieder aufzustehen. Nelson Mandela
  • Naja, dann bleibe ich lieber beim Kabel, was allerdings auch stören kann, wenn man 2 oder 3 Meter Kabel rumhängen oder Schleifen hat.

    Edit: in dem Kopfhörer muss dann ja auch ein akku sein, der dann wahrscheinlich auch nicht so lange hält.
  • Also reine Bluetooth-Dinger nur , wenn man mit den oben genannten Nachteilen leben kann.
    Eine gute Alternative wären z.B. die Jabra Revo , die funktionieren sogar mit allen erdenklichen Verbindungen ! Also mit Bluetooth , ansteckbarem Kabel und per eingebauter Soundkarte auch direkt am USB !
    Die Signatur macht gerade Pause !

    Fragen gehören hier in das Forum und nicht in mein Postfach ...
  • Also unsere Barbara (ob sie "Revo" mit Nachnamen heißt weiß ich leider nicht) ist unsere Bäckersfrau und hat eine ziemlich wohlklingende Stimme. Die Autokorrektur von mobilen Geräten ist immer wieder zum Schreien komisch :D !
    Also die Jabra Revo klingen ziemlich gut , direkt per 3.5mm Kabel angeschlossen noch ne ganze Ecke klarer und lauter als per Bluetooth. Die eingebaute USB-Soundkarte ist auch ziemlich brauchbar - ebenso das Micro ! Die Bedienung ist Klasse (Clickwheel wie beim Classic) , kann ihre besten Seiten aber nur unter Android ausspielen (Bluetooth-Pairing per NFC , die "App" Taste ist bei iOS nicht frei belegbar usw.). Vom Design her sind sie echt gelungen und die Verarbeitung macht einen unverwüstlichen Eindruck , zumal an allen wichtigen Stellen (Bügel , Gelenke etc.) Metall verbaut wurde. Anschließen kann man alles was entweder Bluetooth , einen 3.5mm Klinkenausgang oder einen USB-Port hat (das aber nur unter Windows / Mac). Das Micro ist in einer der Hörmuscheln verbaut und auch ziemlich gut - für Telefonate und Teamspeak mehr als ausreichend. Der Akku hält bei moderater Lautstärke ca. 8h durch , den braucht man aber nur im Bluetooth-Betrieb. Geladen wird er über die Micro-USB Buchse , über die auch der Anschluß per USB funktioniert.
    Alles in allem ein prima Paket !
    Die Signatur macht gerade Pause !

    Fragen gehören hier in das Forum und nicht in mein Postfach ...
  • Ich habe gerade mal bei ebay nach jabra revo geschaut, und die kosten je nach Modell zwischen 100 und 250€.

    Das müssen ja echt Dolle Kopfhörer sein ^^.

    Gibt es da auch was vergleichbares, damit man den Unterschied evtl. Testen bzw. Vergleichen kann?
  • Julian R. schrieb:

    Das müssen ja echt Dolle Kopfhörer sein ^^.

    Begehe nicht den Fehler, Kopfhörer nach dem Preis zu beurteilen. Es ist nicht so, dass je teurer umso besser.
    Ich hatte mir mal nach langem Überlegen Bose Kopfhörer für 99€ gekauft. Die waren vom Klang sowas von schlecht und nicht für mich geeignet, mal abgesehen, dass ich inzwischen nicht bereit bin, für "unterwegs - Kopfhörer" soviel Geld auszugeben. Das ist aber eine andere Sache...;)
    Bitte Beachten:
    Ich biete keinen Support per PN an. Dafür ist das Forum da.
  • Nein , mit den vielen Möglichkeiten gibt es keine Alternativen und die Dinger sind richtig gut !
    Bist du aber mit dem reinen Kabel-Anschluß zufrieden , nimm einen der von mir geschriebenen Kopfhörer.
    Mein Tip immernoch: der ATH-M50 !
    Die Signatur macht gerade Pause !

    Fragen gehören hier in das Forum und nicht in mein Postfach ...