Kundengerät mit Aktvierungssperre... JAILBREAK?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Da kann man Apple eigentlich nur loben! Keine Chance mehr für Diebe!

    In deinem Fall ist das natürlich dumm gelaufen. Hätte der Mitarbeiter das Handy nicht fallen gelassen, dann wäre die Schuld vollkommen beim Besitzer, da der zu dumm ist sich die Apple ID zu merken und er würde so auch kein neues iPhone bekommen. Naja, kann man nichts machen, es gibt eben heutzutage noch Leute die nach Trendskala einkaufen.

    Interessant wäre es jetzt, was du mit dem Handy machst :D
    2GB Dropbox Speicher + 250 MB extra abstauben und mir dazu noch helfen: https://db.tt/KHCS2C7P
  • Ich halte die Möglichkeit, dass der ehemalige Käufer das iPhone absichtlich gesperrt, bzw. nicht wieder entsperrt, für gar nicht so unwahrscheinlich. Vielleicht hat er sich mal über den Laden geärgert oder sonst irgendwas, es gibt ja genug ***** da draußen, die anderen ohne Grund schaden wollen.
    Vielleicht kommt man ja an die Sache ran, in dem der TE mit der Rechnung zu einem Apple Mitarbeiter geht.
    Ich mein Apple kann ja nicht grundsätzlich davon ausgehen, dass alle Verkäufer daran denken, dass Gerät zu entsperren. Sofern man es also mit einem legalen Kauf zu tun hat, sollte da doch was möglich sein...

    Gruß
    ;)
    DFU-Mode
    Recovery-Mode
    Wiederherstellung
  • CEO schrieb:

    Da kann man Apple eigentlich nur loben! Keine Chance mehr für Diebe!


    Das halte ich für ein wenig blauäugig ... Wenn so ein Ding herrenlos rumliegt wird es geklaut - basta ! Oder meinst du ernsthaft , das der Dieb nachschaut ob eventuell iOS7 drauf ist und es deshalb liegen lässt ?
    Er kann es halt nicht verwenden - Pech gehabt ! Aber weg ist es trotzdem , landet halt als "Ersatzteilspender" in der Bucht. Das einzig Positive: Die eigenen Daten sind relativ sicher , wobei ich fast darauf wetten würde , das die echten Profis
    den Schutz trotzdem aushebeln können. Für den Gelegenheitsdieb in der Schule ist es halt ein Griff ins Klo , die organisierten Diebe schreckt das genau so wenig ab wie die "unknackbaren Wegfahrsperren" oder irgendwelche unüberwindlichen Sicherheitsschlösser.
    Kurz und knapp , es schützt auf keinen Fall vor Diebstahl (da hilft wirklich nur wachsam sein) - es erschwert lediglich die "Weiterverwertung". In unserer Firma sind seit 5 Jahren alle Notebooks mit Bitlocker (verschlüsselte Festplatten) ausgestattet und auffällig gekennzeichnet - trotzdem wurden jedes Jahr genau so viel geklaut wie vorher - obwohl sich herumgesprochen habe dürfte , das die Dinger nur noch in Einzelteilen zu gebrauchen sind.
    Die Signatur macht gerade Pause !

    Fragen gehören hier in das Forum und nicht in mein Postfach ...
  • Also,

    ich habe es getestet und es hat mein iPhone 4s in den Wartungszustand gesetzt und habe es dann mit einer Softwareaktualisierung nochmal gestartet es tut sich bei mir gerade was es installiert gerade des Update weiß allerdings nicht was danach ich tun muss um es einzurichten

    danke an hubbremen
    es hat alles so wie du es beschrieben hast funktioniert
  • Nach der Installation sollte das iPhone neu starten und dich dazu auffordern, entweder ein Backup einzuspielen oder es als neues iPhone zu konfigurieren. Konfigurierst du es als neues iPhone, ist es komplett leer und du musst deine Einstellungen/Daten neu eingeben.

    Wenn das Gerät aber wirklich eine Aktivierungssperre hatte, dann wirst du nach dem Neustart zuerst aufgefordert werden, das Passwort für das iCloud-Konto einzugeben, mit dem das iPhone vor der Wiederherstellung verbunden war.
    Wenn du also das Kennwort vergessen hast, dann kommst du über eine Wiederherstellung auch nicht weiter.
    Gruß
    AppleFan123
    Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden. Mark Twain
    Unser größter Ruhm ist nicht, niemals zu fallen, sondern jedes mal wieder aufzustehen. Nelson Mandela
  • Benutzer online 1

    1 Besucher