Betriebssystem installieren

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • @Tommydog

    Och, bei HP sind .exe Standard. Meistens haben die auch so schön unscheinbare Namen, wie "SPxxxxxx.exe". Da soll man mal am Ende nachvollziehen, was jetzt der WLAN Treiber war und was der LAN Treiber... Ich könnte es nicht.

    @CEO

    Ich weiß ja gerade nicht, was für ein HP du hast und wie die Treiberauswahl dafür ist, aber als WLAN-Karte wird meist Atheros benutzt. Lad dir den Treiber mal runter. Dann hättest du schon ein mal den Treiber. Naja und beim Rest hilft wohl bloß "Trail and Error". ;)

    @leicht OT

    Als kleine Randinfo:
    Windows 7 als ISO direkt von MS kommt mit kaum spezifischen Treibern. D.h. man sollte immer vorher, wenn man ein "reines" Windows 7 installiert, die Treiber vorher geladen haben, sonst sitzt man da und kann nicht gleich "losarbeiten".

    Bei Windows 8(.1) sieht das wiederum anders aus. Dort hat man eine "gewisse" native Unterstützung der Komponenten. Warum se das erst ab da unterstützen, weiß der Teufel...

    Gesendet von meinem ME173X mit Tapatalk
    Meine aktuelle Musik lastfm.de/user/gugendu

    Wer Lust hat mich dort zu Adden, kann das tun. ;)
  • Waren bei dem Laptop keine CD(s)/DVD(s) dabei? Bei meinem Laptop (Dell) waren zwei DVDs dabei mit der Aufschrift "For Reinstall Driver on Dell Vostro 1015, Revision 2/ for Windows 7" (sinngemäß). Diese CD musste ich einfach einschieben, die .exe Datei starten und ich landete in einem Fenster, bei dem ich entweder den Treiber für jede Komponente einzeln oder für alle auf einmal installieren konnte. Ich habe dann auf "Install complete Driver-Package" geklickt, dann hat der Assistent alles erledigt. Irgendwann musste ich aber auch die 2. DVD einlegen, dann war es geschafft.
    Gibt es so etwas bei HP nicht?
    Gruß
    AppleFan123
    Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden. Mark Twain
    Unser größter Ruhm ist nicht, niemals zu fallen, sondern jedes mal wieder aufzustehen. Nelson Mandela
  • @AppleFan

    Dell gehört mit unter zu den einzigen Herstellern, die eine Recovery DVD mitliefern. Bei allen anderen darf man sich die DVDs selbst erstellen. So ist dies auch bei HP der Fall. ;)

    Gesendet von meinem ME173X mit Tapatalk
    Meine aktuelle Musik lastfm.de/user/gugendu

    Wer Lust hat mich dort zu Adden, kann das tun. ;)
  • Irgendwie bin ich begriffsstutzig, aber ich verstehe die gesamte Problematik nicht. Ich habe schon mehrmals eine 2,5 Zoll HDD gegen eine 2,5 Zoll SSD ausgetauscht und Windows neu installiert, auch bei 6 Jahr alten Notebooks. Dabei bin folgendermaßen vorgegangen:
    1. Rechner aufschrauben, alte HDD ausabauen.
    2. neue SSD einsetzen
    3. ggfs. im BIOS einstellen, dass das CD/DVD Laufwerk das erste Bootlaufwerk ist
    4. Windows DVD einlegen
    5. Rechner rebooten
    6. wenn die Meldung kommt (sinngemaß) 'Drücken Sie eine Taste um von DVD zu booten', schnell eine beliebige Taste drücken
    7. die Windows Installation startet
    Ein gültiger Windows 7 Lizenz-Key ist gemäß Aussage des TE ja vorhanden. Wenn er keine Windows 7 DVD besitzt, kann er sich ja ggfs. bei Verwandten/Freunden/Bekannten das Image hie herunterladen und auf DVD brennen:
    chip.de/downloads/c1_downloads…b2c51f9616d576f21bf3eb9ab

    Gruß ergo-hh

    Die deutsche Rechtschreibung, Grammatik und Interpunktion sind Freeware, jeder darf sie benutzen!

    Tippfehler werden verziehen. Wer welche findet, darf sie behalten.
  • Och, bei HP sind .exe Standard. Meistens haben die auch so schön unscheinbare Namen, wie "SPxxxxxx.exe". Da soll man mal am Ende nachvollziehen, was jetzt der WLAN Treiber war und was der LAN Treiber... Ich könnte es nicht.

    Das ist leider sehr nervig, aber nun hab ich's hinbekommen. Es fehlen mir zwar noch einige, aber das werde ich schon schaffen.

    ergo-hh schrieb:

    Irgendwie bin ich begriffsstutzig, aber ich verstehe die gesamte Problematik nicht. Ich habe schon mehrmals eine 2,5 Zoll HDD gegen eine 2,5 Zoll SSD ausgetauscht und Windows neu installiert, auch bei 6 Jahr alten Notebooks. Dabei bin folgendermaßen vorgegangen:
    1. Rechner aufschrauben, alte HDD ausabauen.
    2. neue SSD einsetzen
    3. ggfs. im BIOS einstellen, dass das CD/DVD Laufwerk das erste Bootlaufwerk ist
    4. Windows DVD einlegen
    5. Rechner rebooten
    6. wenn die Meldung kommt (sinngemaß) 'Drücken Sie eine Taste um von DVD zu booten', schnell eine beliebige Taste drücken
    7. die Windows Installation startet
    Ein gültiger Windows 7 Lizenz-Key ist gemäß Aussage des TE ja vorhanden. Wenn er keine Windows 7 DVD besitzt, kann er sich ja ggfs. bei Verwandten/Freunden/Bekannten das Image hie herunterladen und auf DVD brennen:
    chip.de/downloads/c1_downloads…b2c51f9616d576f21bf3eb9ab

    Gruß ergo-hh


    So hab ich's auch gemacht. Ist alles ohne Probleme gelaufen, es fehlen nur die Treiber, welche ich aber auf der Website von HP ja runterladen kann :)
    Den W7-Installationsträger hab ich mir selber gebrannt, ging nach Anleitung ganz easy: windows-7-forum.net/windows-7-…ows-7-dvd-dann-lesen.html
    2GB Dropbox Speicher + 250 MB extra abstauben und mir dazu noch helfen: https://db.tt/KHCS2C7P
  • CEO schrieb:

    Den W7-Installationsträger hab ich mir selber gebrannt, ging nach Anleitung ganz easy: windows-7-forum.net/windows-7…dann-lesen.html


    Mach ich schon eine ganze Weile , allerdings mit einem bootfähigen USB-Stick (weiß gar nicht mehr , ob mein DVD-Laufwerk noch funktionsfähig ist ...). Und wie gesagt: Wenn alle Stricke reißen (kein Internet , Angst vor Viren im Image etc.) , dann tut es auch eine dieser "Zeitungs-DVD" mit der "Demoversion" drauf. Das Image ist das gleiche und nach der Lizensierung hat man dann die Vollversion.
    Die Signatur macht gerade Pause !

    Fragen gehören hier in das Forum und nicht in mein Postfach ...