Welche Art der Musikübertragung ist empfehlenswert?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Welche Art der Musikübertragung ist empfehlenswert?

    Guten Morgen liebes Forum,
    Ich überlege mir bereits seit einiger Zeit, wie ich meine Musik-Anlage praktisch mit meinen Geräten verbinden kann. Im Moment nutze ich einfach ein 3,5 mm Klinkenkabel an der Anlage. Allerdings ist das nicht so praktisch, um die Titel zu wechseln muss man extra an die Stereo-Anlage, man kann nicht einfach so die Titel weiterschalten etc. Also etwas unpraktisch.
    Nun habe ich bereits relativ lange gegoogelt, Testbericht gelesen etc., allerdings bin ich noch ein wenig unschlüssig, was ich wählen soll.
    Meine Kriterien sind einfach ein guter Klang, dass ich meine Mediathek komfortabel durchblättern kann und dass ich einfach Titel weiter-/zurückschalten kann.
    Folgende Möglichkeiten habe ich bisher in Betracht gezogen:

    1) Das Apple Universial Dock
    + Eine einfache Übertragung über das Kabel und den Line-Out, d.h. die Ton-Qualität ist sehr gut
    + Gute Steuerung über die Fernbedienung
    + Das Gerät wird dabei geladen

    - Hält ein iPhone 5 mit dem Lightning-Adapter richtig...? Meine Hoffnung wäre, dass evtl. eine Dock-Schale von einem iPod den Adapter stützen könnte.
    - Wird von Apple nicht mehr produziert (sollte aber kein Problem sein)

    2) Ein Bluetooth-Empfänger
    + Einfache Verbindung von jedem Gerät und man kann direkt am Gerät weiterschalten

    - Die Klangqualität ist nicht so gut wie mit dem Kabel
    Dazu eine Frage:
    Ich bin bei meiner Suche im Internet über diesen Empfänger gestolpert: amazon.de/Philips-AEA2500-12-B…hillips+bluetooth+adapter
    Dort ist in der Beschreibung von apt-x die Rede:

    "Bluetooth (aptX und AAC)-Hi-Fi-Musik-Streaming

    Mit fortschrittlicher Technologie wird Musiküber Bluetooth auf die nächste Ebene gebracht. Standardmäßig verwendet Bluetooth-Audio den SBC-Codec, der für die grundlegende Tonübertragung entwickelt wurde. Damit sind die Zuhörer manchmal enttäuscht und unzufrieden. Der Philips HiFi-Adapter ist aber mit kabelloser Bluetooth-HiFi-Technologie (aptX und AAC) ausgestattet – so erhalten Sie einen kräftigen, durchsetzungsfähigen und kristallklaren Klang. Er ist mit den neuesten Android™- und Apple iOS-Smartphones, -Tablets und anderen Geräten kompatibel. Damit bietet Philips jetzt die Tonqualität, die Sie erwarten. Musikhat sich kabellos noch nie so gut angehört"

    Weiss einer etwas dazu und hat evtl. diesen Bluetooth-Adapter schon getestet? Ist der Ton dann wirklich besser als über die normale Übertragung? Weiss jemand, ob das iPhone 5 apt-x unterstützt? In der Beschreibung ist nur von den neusten iOS-Geräten geschrieben, per Google finde ich leider nichts zu diesem Thema.

    3) AirPlay-Übertragung
    Da müsst ihr mir nun ein wenig weiterhelfen, dazu finde ich leider relativ wenig.
    Werden die Daten bei AirPlay auch komprimiert? Ist die Tonqualität gut oder eher auf normalen Bluetooth-Niveau?
    Im Auge hätte ich die AirPort Express, da man sie auch zusätzlich als WLAN-Repeater nutzen kann (sollte aber kein Kaufmerkmal sein).
    Oder habt ihr noch andere Ideen, was ich für eine Übertragung verwenden könnte?
    Gruß & Danke für eure Hilfe,
    AppleFan123
    Gruß
    AppleFan123
    Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden. Mark Twain
    Unser größter Ruhm ist nicht, niemals zu fallen, sondern jedes mal wieder aufzustehen. Nelson Mandela
  • Also APT-X ist ne feine Sache , qualitativ auf dem Niveau des Kabels. Leider aber nicht für dich als iPhone 5 Nutzer , APT-X ist eines der Features die für das IP5 zwar lautstark versprochen wurden - es dann aber nicht in das Gerät geschafft haben. Warum - das ist unverständlich , da mit BT4.0 eigentlich alle Voraussetzungen dafür gegeben sind. Es bleibt halt den "Premium- 5S-Kunden" vorbehalten. Und es ist ja nicht wirklich neu , die ersten Kopfhörer damit gab es von Sennheiser bereits 2009 , Samsung hat APT-X standardmäßig in den Smartphones seit 2011 aktiviert und eigentlich jeder Smartphone-Hersteller hat das seither selbst bei Geräten der mittleren Preisklasse mit drin.
    Auf der Seite "APTX.COM" gibt es eine Liste aller kompatiblen Geräte - hier taucht Apple überhaupt nicht auf ...

    Airplay dürfte ein Grund dafür sein , denn dafür musst du ja wieder was kaufen was zu nichts anderem kompatibel ist - also ganz im Sinne von Apple ... Qualitativ gibt es nix zu meckern , Airplay ist nicht komprimiert (dafür aber resampelt , Airplay mit mobilen Geräten geht nur für 48/16 Material). Allerdings bin ich von den aktuellen Airport Express / Extreme Modellen nicht sonderlich begeistert , die WLAN-Leistung ist einfach nur mies und im 24/7 Betrieb werden die Dinger kochend heiß.

    Qualitativ vom Feinsten wäre z.B. die Lösung von Sonos , hier gibt es auch passende Apps für iPhone und Co. - allerdings auch schweineteuer ... Unter 500€ für das Grundsystem tut sich da nix !
    Die Signatur macht gerade Pause !

    Fragen gehören hier in das Forum und nicht in mein Postfach ...
  • @Tommydog und @hubremen, danke für eure Antworten!

    Tommydog schrieb:

    Leider aber nicht für dich als iPhone 5 Nutzer , APT-X ist eines der Features die für das IP5 zwar lautstark versprochen wurden - es dann aber nicht in das Gerät geschafft haben


    Ok, danke für die Information. Schade, dass es nicht eingebaut ist, aber was will man da machen. Bluetooth scheidet also aus, mit dem "normalen" Codec scheint dass ja nicht sehr optimal zu sein, was den Klang angeht.

    Tommydog schrieb:

    Qualitativ vom Feinsten wäre z.B. die Lösung von Sonos


    Das habe ich auch bereits gesehen, aber 500 € ist für mich zu teuer. Ich habe ja noch nicht einmal vernünftige Boxen, wenn ich nun 500 € nur für die Übertragung ausgebe, dann habe ich kein Geld mehr für Boxen und der Klang wird dadurch auch nicht besser.

    Ich werde dann evtl. mal AirPlay probieren, die AirPort Express wird auf Amazon zwar hoch gelobt, aber das was du da sagst klingt nicht so gut...
    Ansonsten wird es eben ein Dock werden.
    Andere Möglichkeiten gibt es großartig nicht, oder? Das Dock ist aber m.E. auch nicht das Wahre, von der Couch mit der Fernbedienung im Menü navigieren, während der iPod auf der gegenüberliegenden Seite des Zimmers im Dock auf dem Regal des Verstärkers steht? Das gibt doch Augenkrebs bei der kleinen Schrift...
    AirPlay ist eben perfekt in iOS eingebunden (bei Android mittlerweile ja auch, es gibt ja massig AirPlay Apps im Play Store, die wunderbar funktionieren (mein Freund hat ein HTC One und spricht darüber die Boxen seiner Eltern an)). Ich hatte das auch bei mir mal eine Zeit lang mit dem RasPi verwirklicht, aber der Klinkenausgang vom RasPi ist qualitativ nicht das Gelbe vom Ei (Grundrauschen, man muss die Lautstäre sehr hoch stellen, weil die Ausgangsleistung zu klein ist usw.).
    Meine Anlage ist eben gerade noch "im Aufbau", der Verstärker passt zwar schon, aber die Boxen und die Übertragung sind noch Punkte an denen ich mich informieren muss.
    Gruß
    AppleFan123
    Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden. Mark Twain
    Unser größter Ruhm ist nicht, niemals zu fallen, sondern jedes mal wieder aufzustehen. Nelson Mandela
  • Also Airplay könnte für dich wirklich eine Lösung sein - und wenn nicht unbedingt ein angefressener Apfel auf dem Gehäuse sein muss hätte ich da einen Geheimtip für dich ...
    Kurz zu dem Airport Extreme / Express - ich hatte diese Kombi für ca. 3 Wochen im Einsatz bevor sie ihren Rückweg zum großen Fluss angetreten haben. Geplant war: Der Extreme als Router , der Express als Airplay-Empfänger und als Repeater im Zimmer meiner Tochter. Der Extreme ist ein optisch recht ansprechendes Gerät - solange man auf weißes Hochglanzplastik steht und eine putzwütige Ehefrau / Mutter / Haushaltshilfe und keine Haustiere hat - der Kunststoff ist von der Sorte, die Staub magisch anziehen und schon Kratzer bekommen wenn man mit einem Schlüsselbund nur dran vorbei geht. Auch das protzige Apple-Logo , was einen Großteil der Oberfläche ausmacht ist Geschmackssache. Rein technisch erhält man einen WLAN-Router für den einfach gestrickten Anwender - wenn man hier große Konfigurationsmöglichkeiten wie beim Speedport oder gar der Fritzbox erwartet wird man bitter enttäuscht.
    Also angeschlossen und nach 2 Tagen festgestellt , das sowohl das Gerät als auch das Netzteil ziemlich warm werden. Der Router selbst wird handwarm , das Netzteil allerdings (steckt bei mir in einer Steckdosenleiste) wird kochend heiß - anfassen ist nicht möglich ! Bei einem Gerät , was nach meiner Messung nicht ganz 500 mA Strom zieht , würde ich auf ein altes Schaltnetzteil tippen , auf jeden Fall kein modernes , hoch getaktetes ... Zum Vergleich: Ich habe 2 Steckernetzteile aus der "GreenPower" Serie von Conrad daneben stecken , die teilweise mit 1A Dauerlast laufen und dabei nicht mal handwarm werden. Mal eben das Netzteil durch ein solches ersetzen fällt beim Extreme natürlich aus , hier hat Apple seinen Drang zu propriäteren Steckverbindungen wieder voll ausgelebt. Und der zweite Schwachpunkt - die WLAN Leistung ! Vorher hatte ich eine uralte Fritzbox 71-irgendwas im Einsatz mit 3 Diversity-Antennen , damit hatte ich im ganzen Haus 4-5 Balken Empfang. Mit dem Extreme sind es im Obergeschoss max. 1 Balken. Abends im Bett mit dem Tablet noch gemütlich einen Film schauen - vergiss es ! Sobald man sich etwas bewegt hat , war Dia-Show angesagt.
    Und mit dem Express wird das noch schlimmer - eigentlich ist die Idee ja genial. Das kleine Teil in die Steckdose , Audiokabel zur Anlage und Feuer frei ... Die Realität war ernüchternd - als Repeater völlig unbrauchbar , denn wo nur Schrott empfangen wird kann auch nix verstärkt werden ! Und als Airplay-Empfänger auch Murks , die Verbindung war so instabil das man alle paar Sekunden Aussetzer hatte. Also den Express an ein Verlängerungskabel und damit so lange durch das Zimmer wandern , bis man halbwegs vernünftigen Empfang hat. Schön ist anders - und für die gebotene Leistung sind sowohl Extreme als auch Express viel zu teuer ! Der Express ist auch in der Audioqualität m.M. nach nicht optimal - mit dem geringen Grundrauschen (über Kopfhörer aber deutlich hörbar) kann man ja noch leben , aber das zwar sehr leise dafür aber penetrante 60Hz-Brummen stört dann doch ziemlich.
    Unsere jetzige Lösung : Der Router ist ein Speedport W724V vom Rosa Riesen , der versorgt locker das ganze Haus. Und als Airplay-Empfänger / Repeater im Zimmer meiner Tochter haben wir Das hier ! im Einsatz. Deutlich preiswerter , keine Störgeräusche und durch die vollständig ausgeführte DLNA-Funktionalität (Airplay ist ja nichts weiter als eine kastrierte DLNA-Funktion) auch deutlich vielseitiger verwendbar ! Airplay geht völlig problemlos , aber auch das Streamen vom PC per DLNA aus jeglicher Anwendung heraus (z.B. der Ton vom XBMC oder auch Power-DVD) ist ohne weiteres möglich.
    Und weil das Ding so klasse funktioniert , man aber nicht immer eine Steckdose in Reichweite hat habe ich mir für unterwegs noch Den hier ! zugelegt ! Gleiche Funktionalität , aber Stromversorgung per Mini-USB ...

    Ach ja - zu Sonos und Co. - es ist schon erstaunlich , was gerade im Hifi-Bereich möglich ist ! Ich habe nach diversen Fehlinvestitionen in mobile Lautsprecher mir ein FOXL zugelegt , einen Bluetooth-Lautsprecher in der Größe eines Schokoriegels. Nach dem ersten Einschalten bin ich dann durch das Hotelzimmer gewandert und habe nach dem Subwoofer und den versteckten Satelliten gesucht ... Unglaublich , was man mit der geschickten Ausnutzung von Resonanzen usw. machen kann ! Klar - der Preis ist heftig , aber das Ergebnis ist grandios !
    Die Signatur macht gerade Pause !

    Fragen gehören hier in das Forum und nicht in mein Postfach ...
  • Tommydog schrieb:

    Ach ja - zu Sonos und Co. - es ist schon erstaunlich , was gerade im Hifi-Bereich möglich ist ! Ich habe nach diversen Fehlinvestitionen in mobile Lautsprecher mir ein FOXL zugelegt , einen Bluetooth-Lautsprecher in der Größe eines Schokoriegels. Nach dem ersten Einschalten bin ich dann durch das Hotelzimmer gewandert und habe nach dem Subwoofer und den versteckten Satelliten gesucht ... Unglaublich , was man mit der geschickten Ausnutzung von Resonanzen usw. machen kann ! Klar - der Preis ist heftig , aber das Ergebnis ist grandios !

    Der Preis ist heftig ist nett ausgedrückt....;-)
    Übrigens ein tolles Posting von Dir ..das über diesem....;-)
    Bitte Beachten:
    Ich biete keinen Support per PN an. Dafür ist das Forum da.
  • hubremen schrieb:

    Der Preis ist heftig ist nett ausgedrückt....;-)


    :D

    Ich hab mir meins recht günstig "geschossen" und ganz ehrlich: Der Preis relativiert sich ganz schnell in Anbetracht der Leistung ! Ich habe deutlich teurere und 10x so große Systeme wie das Bose Soundlink zur Probe gehört - selbst die kommen nicht mal in die Nähe von dem FoxL ... Einziger Nachteil: Das Ding ist extrem von einer guten Aufstellung abhängig ! Also eine Wand ca. 1/2m dahinter und ein fester Untergrund (am besten ein Tisch) damit der Resonator richtig arbeiten kann (so ganz habe ich das Prinzip noch nicht durchschaut , anscheinend wird er Untergrund + die Umgebung als Resonanzraum genutzt). Aber so viel Power und ein extrem sauberer Klang aus diesem winzigen Teil - ich bin jedesmal hin und weg ! Selbst ein großes Hotelzimmer kann man bei halber Lautstärke locker damit beschallen. Smartphone / Tablet und dieses Teil - da hab ich auch unterwegs meine Stereoanlage immer dabei.
    Die Signatur macht gerade Pause !

    Fragen gehören hier in das Forum und nicht in mein Postfach ...
  • hubremen schrieb:

    Und das ganze dann noch über BT.... Klingt verlockend...;-)


    Neenee !!! Bluetooth ist nur ne nette Dreingabe ! Nutze ich fast nie , weil die Qualität doch deutlich leidet. Und auch ich habe habe eigentlich immer für Musik den Classic dabei (momentan liebäugele ich mit einem 2. mit 160 GB weil "alles dabei haben" schon knapp wird und Apple ja den Classic klammheimlich sterben lassen will). Das Ding hat auch einen Line-In über 3.5mm Klinkenbuchse , damit ist auch Classic und Co bestens bedient.
    Die Signatur macht gerade Pause !

    Fragen gehören hier in das Forum und nicht in mein Postfach ...
  • So, ich melde mich nun auch mal wieder
    AirPlay scheint also für mich die einzige Möglichkeit zu sein (neben dem Dock, das ist aber nicht so komfortabel), um Musik in guter Qualität auf die Stereo-Anlage zu bekommen.
    Vielen Dank für eure Einschätzungen und eure Antworten.
    Ich werde mir dann wahrscheinlich so ein Steckdosen-Teil zulegen, wie es Tommydog verlinkt hat. Der Vorteil ist, dass ich das Gerät direkt hinten an meinen Reciever anschließen kann. Somit ist es nur an, wenn es wirklich gebraucht wird.
    @Tommydog. Noch kurz zu dem FoxL: Da du schon in einigen Posts das Gerät genannt hast, habe ich vor einigen Tagen auf Amazon mal nachgesehen, wie viel er kosten würde. Allerdings gibt es da verschiedene Varianten, z.B. den Platinum oder den Dash. Welchen dieser Varianten meinst du genau?
    Gruß
    AppleFan123
    Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden. Mark Twain
    Unser größter Ruhm ist nicht, niemals zu fallen, sondern jedes mal wieder aufzustehen. Nelson Mandela
  • Also den Dash kenne ich nicht , soll aber nicht so prall sein ! Ich habe den "ganz normalen" , also nicht den "Pure" ohne Bluetooth in der Version V2.0.
    Der Platinum kann halt APT-X , brauch ich aber nicht da ich sowieso fast immer per Kabel zuspiele.
    Die Signatur macht gerade Pause !

    Fragen gehören hier in das Forum und nicht in mein Postfach ...
  • Ich muss mich nun noch einmal melden.
    ich wollte mir gestern Abend das Steckdosen-Teil bestellen, allerdings sind mittlerweile einige negative Bewertungen auf Amazon aufgetaucht. Dort wird berichtet, dass DLAN nicht funktionieren soll.
    Konntest du auch diese Erfahrung machen, @Tommydog ?

    Noch kurz zu der AirPort Express:
    ->Also angeschlossen und nach 2 Tagen festgestellt , das sowohl das Gerät als auch das Netzteil ziemlich warm werden. Der Router selbst wird handwarm , das Netzteil allerdings (steckt bei mir in einer Steckdosenleiste) wird kochend heiß - anfassen ist nicht möglich !

    Das verstehe ich nicht. Das Netzteil ist doch in der AirPort eingebaut. Das zu tauschen sollte eher ein Problem werden. Der Stecker zum anschließen an die Steckdose ist ziemlich normal, den gibt es bei vielen Geräten. Schau mal auf Amazon, da ist ein Bild von den Anschlüssen, da siehst du das.
    Hattest du evtl. eine andere AirPort Express?
    Gruß
    AppleFan123
    Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden. Mark Twain
    Unser größter Ruhm ist nicht, niemals zu fallen, sondern jedes mal wieder aufzustehen. Nelson Mandela
  • AppleFan123 schrieb:

    Dort wird berichtet, dass DLAN nicht funktionieren soll.
    Konntest du auch diese Erfahrung machen,


    Nö , funktioniert problemlos. Und nach dem , was ich gelesen habe dürften einige wieder nur zu ... hmmm , wie formuliere ich das vorsichtig ... dämlich dafür sein das DLNA auf Server-Seite (also auf dem PC) richtig zu konfigurieren.

    AppleFan123 schrieb:

    Das verstehe ich nicht. Das Netzteil ist doch in der AirPort eingebaut.


    War etwas unglücklich formuliert - das Gerät an sich wird schon ziemlich warm aber unten am Netzstecker , also da wo ich das Netzteil vermute wird es sehr heiß. Ist aber alles ein Gerät.
    Die Signatur macht gerade Pause !

    Fragen gehören hier in das Forum und nicht in mein Postfach ...
  • Ok, dann ist das geklärt. Danke für die Antwort.
    Ich habe mir gestern das Gerät bestellt, evtl. kommt es sogar noch schon heute an. Ich werde mich dann nochmal melden.
    Gruß
    AppleFan123
    Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden. Mark Twain
    Unser größter Ruhm ist nicht, niemals zu fallen, sondern jedes mal wieder aufzustehen. Nelson Mandela
  • So, ich habe das Gerät nun seit Montag und es geht leider an Amazon zurück.
    Der WLAN-Empfang mit dem Repeater ist wirklich extrem gut, auch die Geschwindigkeit verlangsamt sich nicht merklich. Dafür gibt es einen Pluspunkt!
    Leider ist das AirPlay nicht so prickelnd (wofür ich das Gerät hauptsächlich gekauft habe), die Klangqualität geht in Ordnung - aber die Verbindung sehr instabil und AirPlay setzt alle 30-40 Sekunden kurz aus. Das ist leider relativ nervig. Ich habe es mit dem iPhone, iPad und iPod touch 2G getestet, leider tritt das Problem überall auf. Bei iTunes auf dem PC setzt es zwar nicht so häufig aus, aber es setzt aus.
    Schade eigentlich, es wäre eine tolle Alternative gewesen. Mal sehen, ich habe evtl. bald die Möglichkeit, eine AirPort zu testen, mal sehen, vielleicht ist die etwas besser, was den Klang und die Verbindung angeht.
    Gruß
    AppleFan123
    Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden. Mark Twain
    Unser größter Ruhm ist nicht, niemals zu fallen, sondern jedes mal wieder aufzustehen. Nelson Mandela
  • Ich hole dieses Thema mal aus der Versenkung und mir fällt gerade auf, dass ich hier gar nicht mehr explizit geschrieben habe, dass ich mich damals letztendlich für eine AirPort entschieden habe. In anderen Threads zu diesem Thema habe ich das aber durchaus erwähnt, über die Forensuche findet man diese Themen.

    Bis heute läuft die AirPort ohne Probleme bei mir und wird regelmäßig zum streamen benutzt. Nach wie vor ist die Qualität wunderbar und das WLAN, welches die AirPort aufspannt, funktioniert auch ohne Probleme. Ich muss wirklich sagen, die AirPort ist wirklich eines von den technischen Produkte, die ich mir bisher in meinem Leben gekauft habe, mit denen ich am wenigsten Probleme hatte. Ich musste die AirPort die ganzen Jahre nicht einmal resetten, nur einmal musste ich das LAN-Kabel, das die AirPort mit dem Internet verbindet, mit einem neuen Stecker ausstatten, weil dort der kleine Halteclip gebrochen war. Ansonsten war aber nie etwas mit dem Gerät. Die 80€, die ich damals meines Wissens für das Gerät bezahlt habe, waren also wirklich gut angelegt.

    Apple hat mittlerweile die komplette AirPort-Reihe eingestellt, was ich sehr schade finde, den die Produkte hatten allgemein einen guten Ruf und nun gibt es direkt von Apple keine Lösung mehr, um bereits vorhandene Lautsprecher mit AirPlay aufzurüsten. Da die Produkte aber seit 2012 nicht aktualisiert wurden - meine AirPort ist immer noch das neuste Modell, das Apple produziert hat - war das abzusehen.

    Was ich aber wirklich sehr überrascht und auch gefreut hat, war die Tatsache, dass mir die AirPort-App vor ein paar Tagen ein neues Softwareupdate meldete, obwohl das Gerät schon länger nicht mehr bei Apple im Store zu finden ist. Und jetzt das Beste - dieses Update rüstet auf der AirPort das neue AirPlay 2 nach!
    Ich finde es wirklich klasse, dass Apple hier noch Modellpflege betreibt - ich habe nicht mehr damit gerechnet, dass die AirPort noch so ein großes Update bekommt.
    Nach dem Installieren konnte ich dann AirPlay 2 auf der AirPort nutzen. Jetzt kann man also auch an mehrere AirPlay-Geräte gleichzeitig streamen, was vorher nur per iTunes möglich war. Da ich aber nur ein AirPlay-Gerät im Haus habe, konnte ich das nicht testen.
    Was ich aber durchaus bemerkt habe, ist die deutlich geringere Latenz als bei AirPlay 1. Wenn man die Musik pausiert oder auf den nächsten Titel schaltet, passiert das praktisch trotz Streaming im selben Moment, wie man am iPhone auf den entsprechenden Button drückt. Wirklich klasse.

    Wer also schon länger mit einer AirPort liebäugelt oder darüber nachdenkt, Boxen mit AirPlay aufzurüsten - ZUGREIFEN und noch schnell ein gebrauchtes Modell oder ein Modell aus dem Restbestand eines Drittanbieters ergattern. Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass die AirPort Express sonst auch zu einem "limited Edition" Gerät wird wie der iPod Classic.
    Gruß
    AppleFan123
    Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden. Mark Twain
    Unser größter Ruhm ist nicht, niemals zu fallen, sondern jedes mal wieder aufzustehen. Nelson Mandela