Kopfhörer bis 20€, HILFE!

  • Kopfhörer bis 20€, HILFE!

    Hallo in die Runde,

    ja das Urgestein ist wieder zurück und braucht dringend schnell eure Hilfe! Ich habe - schlau wie ich bin - meine Kopfhörer zerstört (mal wieder) und brauche nun dringend wieder neue. Ich habe mich die letzte Zeit nicht mehr erkundgit was gut, schlecht, neu und schrott ist, deshalb hoffe ich auf eure fachmännische Unterstützung.
    Es sollten In Ear Kopfhörer sein und nicht mehr wie max. 20€ kosten und von der Verarbeitung wie auch von der Leistung TOP sein. Hoffe ihr könnt mir helfen! :thumbup:

    P.S.: Musikrichtung: Alles, von Rap bis Rock.

    Liebste Grüße!
    Grüße! 8)
  • Ich kenne mich mit dem Thema zwar nicht so gut aus, aber hier im Forum wird immer wieder Sennheiser empfohlen, besonders die CX 300. Allerdings sind diese mit 35 € über deinem Budget.
    Ich würde mir mal die CX 200 ansehen, die gibt es auf Amazon im Moment für 21 €. Die Rezesionen sind sehr gut und der Preis passt auch.
    Aber ich würde noch ein wenig warten, wir haben hier ein paar Spezialisten, die können dir mit Sicherheit besser weiterhelfen als ich, evtl. haben sie auch noch einen Geheimtipp.

    Ansonsten kannst du noch bei Ultimate Ears nachsehen. Diese Kopfhörer werden hier auch ab und zu empfohlen. Schau dir mal die Ultimate Ears 200 an.
    Gruß
    AppleFan123
    Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden. Mark Twain
    Unser größter Ruhm ist nicht, niemals zu fallen, sondern jedes mal wieder aufzustehen. Nelson Mandela
  • hubremen schrieb:

    Eastside94 schrieb:

    und braucht dringend schnell eure Hilfe!

    Oh, dass sind so die Worte, die hier nicht ssoo gut kommen....


    Tut mir Leid hubremen, das war nicht so gemeint, sondern eher im Sinne von "nen schnellen Rat bekommen", nichts großartiges eben, sondern nur kurz und knapp die eigene Meinung in die Runde werfen :p

    Danke an alle die mir geholfen haben! Die Beats sind natürlich mega geil und vom Preis her natürlich gigantisch! Werde die mal im Auge behalten. Die CX300 waren auch schon vor 2-3 Jahren hier im Forum gut im Rennen und die hatte ich mir auch angesehen. Die CX300II sollen aber nicht so toll sein...
    Grüße! 8)
  • @hubremen
    Schau mal bei Amazon nach. Anscheinend sollen die wirklich gut sein, es gibt nur 5 Sterne Rezesionen.
    Die urBeats 2 sollen nicht so gut sein, da gibt es nur 3,5 Sterne. Aber hier geht es ja nicht um die 2er.
    Ich hoffe, ich konnte damit ein wenig helfen, aber aus eigener Erfahrung kann ich nichts beisteuern.
    Gruß
    AppleFan123
    Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden. Mark Twain
    Unser größter Ruhm ist nicht, niemals zu fallen, sondern jedes mal wieder aufzustehen. Nelson Mandela
  • AppleFan123 schrieb:

    @hubremen
    Schau mal bei Amazon nach. Anscheinend sollen die wirklich gut sein, es gibt nur 5 Sterne Rezesionen.
    Die urBeats 2 sollen nicht so gut sein, da gibt es nur 3,5 Sterne. Aber hier geht es ja nicht um die 2er.
    Ich hoffe, ich konnte damit ein wenig helfen, aber aus eigener Erfahrung kann ich nichts beisteuern.


    Hab gerade gesehen dass die in den Shops angeboten werden udn zufälliger weise habe ich einen Shop ums Eck! Das schreit doch nach nem Kauf!
    Grüße! 8)
  • Hallo,
    ich nutze die Sony MDREX50LPB In Ear Kopfhörer.
    Die kosten rund 17€ bei Amazon, und lohnen sich wirklich.

    Kurze eindrücke von mir:

    Sound:
    - Ausgewogener Klang mit klaren Höhen und guten nicht All zu tiefen Bässen.
    - Kein übersteuern der Kopfhörer bei lautem hören sowie beim hören von anspruchsvoller Musik.

    Weitere Merkmale:
    - leider keine komplette Abschirmung der Außengeräusche.
    - Die Kopfhörer sind qualitativ in Anbetracht des Preises gut verarbeitet.
    - Angenehmer Tragekompfort.
    - Bei sachgemäßer Behandlung gehen die Kopfhörer nicht kaputt.

    Fazit:

    Die Sony MDREX50LPB lohnen sich in der Preisklasse aufjedenfall, man kann mit ihnen nichts falsch machen!
  • EDIT vorweg:
    Schaut euch den Link nochmal genau an , die Dinger sind die HTC-Version !!!
    Zitat:

    - urBeats InEar
    - 19,90€
    - statt 79,90€
    - Nur vom 18. bis 21. JuliBeats by Dr. DreEntdecke puren Sound und robuste QualitätMusikwiedergabe in High Definition
    - Matte White
    - Aus Vollmetall gefertigt
    - ControlTalk speziell für HTC <--------------------
    - Extrem leichte Konstruktion

    Das heißt , das Control-Talk funktioniert NICHT mit Apple-Geräten (allenfalls die Play-Taste und das Mikro , aber nicht die Lautstärke) und auch NICHT mit älteren Androiden nach der Sony-Belegung.
    Im besten Fall funktioniert das Control-Talk einfach nicht , im ungünstigsten Fall ist der Klang total weg solange man nicht ständig die Play-Taste drückt !

    Sind wohl also wirklich noch die Restbestände der "One-X" Aktion ...

    /EDIT


    Also meine Empfehlung bis 20€ wären immernoch die UE200 ...

    Zu den UrBeats: Ich hab hier welche rumliegen , die gab es beim OneX dazu wenn man in der Lage war den Coupon an HTC zu schicken ;) !
    Ich vermute mal , Vodafon haut da jetzt noch schnell die Restbestände raus - ein ähnliches Angebot gab es schon vor ein paar Wochen mit den Solo.
    Die 20€ sind m.M. nach das , was die Dinger realistisch betrachtet wert sind (Straßenpreis lag in letzter Zeit so um die 30-35€).
    Die Verarbeitung ist gut , die Materialien fassen sich hochwertig an - das Kabel allerdings ist der letzte Schund und dürfte bei normaler Nutzung kein Jahr halten. Trotz das ich die Teile kaum nutze wird das Kabel schon hart und am Splitter (also wo sich dann das Kabel teilt) sowie dem Stecker bröselt die Isolierung. Die Einführung an den Hörern selber ist scharfkantig und kein bischen flexibel gestaltet , die Zugentlastung ist eine reingestopfte Kunststoffhülse.
    Wenn man kleine Ohren hat , würde ich sie nicht empfehlen , das Schallröhrchen ist recht dick und bei meiner Tochter passen sie nichtmal mit den kleinsten Aufsätzen ohne wieder rauszurutschen.
    Zum Klang - Geschmackssache. In Kurzform - "Bummm .... Zischhhhh" mit nix dazwischen. Soll heißen: Stark angehobener Bass (allerdings nicht so übertrieben wie z.B. bei den Solo) mit extrem fiesen , schrillen Höhen. Dazwischen nicht viel. Für viele aktuelle Sachen (Electronica , Pop , Hiphop) geht das in Ordnung , schneller Rock (oder gar Metal) und Klassik klingen schauderhaft. Und wer auf natürliche Stimmen steht , ist sowieso fehl am Platz.
    Für 20€ wie gesagt in Ordnung , sehen stylischer aus als z.B. ein UE200 - dafür aber mit "gewöhnungsbedürftigem" Klang und eingebauter Sollbruchstelle am Kabel. Unter dem Aspekt "Accessoire" sein Geld wert , mit dem Augenmerk für guten Klang für wenig Geld eher nicht.

    nochmal EDIT:
    Das die CX300-II schlechter als die "I" sein sollen - dieses Gerücht hält sich hartnäckig. Im Hifi-Forum wurden beide Versionen mal vermessen und auch zerlegt , die sind absolut identisch was die Technik angeht.
    Es gab wohl nur ein Facelifting , vor allem was die Verpackung und das Zubehör angeht.
    Die Signatur macht gerade Pause !

    Fragen gehören hier in das Forum und nicht in mein Postfach ...

    Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Tommydog ()

  • So Leute komme gerade vom Einkaufen und habe mir welche geholt..

    Zuerst ging ich in den besagten Vodafone Shop um mir die urBeats zu holen, doch geht das wirklich so einfach wie im Netz beschrieben? - Nein natürlich nicht. Von wegen "In ihrem Shop in der Nähe erhältlich!" Größter Quatsch! Ich gehe rein und es wird mir direkt gesagt dass die nicht im Shop sondern nur online verkauft werden und dass er sie für mich bestellen kann, auf die Frage wieso man mich dann in den nächsten Shop schickt und man einen nicht sofort zum Online kauft anspornt, stammelte er auch nur wirres Zeug vor sich hin, dass ich nicht weiter ausführen brauch. Kurz und knapp:
    Es lief alles darauf hinaus einem mit den urBeats sämmtliche Daten "mal eben kurz unter der Theke" zu entlocken und aus einem einen Vodafone Kunden zu machen. Es ist logischerweise leichter einem die Daten vor Ort als online zu entlocken, was der Mitarbeiter bei mir auch geschickt versuchte. Angefangen mit "Haben sie denn schon einen Vodafone Vertrag?"..."Nein? Ok, kein Problem, dann fangen wir mal an..." ging es weiter mit meinem vollen Namen, Adresse, Telefonnummer, Bankdaten, etc.... Das habe ich da schon abgebrochen und wollte einfach Bar zahlen. Geht natürlich nicht.... Und das wars dann auch für mich mit den urBeats. Vodafone versucht hier ganz klar nur an Daten zu kommen um einen dann wie es bestimmt im Kleingedruckten steht zusätzlich noch was aufzudrengen bzw. einen dann mit Briefen und Anrufen voll zu spamen. Kennen wir doch alle... :rolleyes:

    Danach ging ich in den Mediamarkt und fand tatsächlich noch für 29€ die CX300 von Sennheiser und habe sie mir geholt. Die 9€ mehr waren es auf jeden Fall wert! :thumbup:

    Fazit: Lasst euch nicht auf solche "Verscherbelpreise" ein, vor allem wenn sie aus Handyläden kommen!
    Grüße! 8)
  • Eastside94 schrieb:

    Und das wars dann auch für mich mit den urBeats.


    Sei froh , am iPhone hättest du die sowieso nicht komplett nutzen können - siehe mein Posting !

    Eastside94 schrieb:

    Danach ging ich in den Mediamarkt und fand tatsächlich noch für 29€ die CX300 von Sennheiser und habe sie mir geholt.


    Sehr gute Wahl , sind es die 300 oder die 300-II ? Klanglich auf jedenfall um einiges besser als die Beats , wenn man auch gern mal "anspruchsvollere" Musik hört.
    Habe vorhin mal aus Spaß die Beats wieder ausgepackt und im Vergleich zu den UE200 gegengehört (die CX-300 hab ich nicht mehr , mein letztes auf "iPhone-Fernbedienung" umgebautes Paar hab ich dem Nachbarsjungen geschenkt , nachdem er seine Earpods im Gartenteich versenkt hatte) - dazwischen liegen Welten !!! Norah Jones - Live ... Wo sich das Mädel mit den CX-300 / UE200 so anhört wie es soll (auch im Vergleich zu einem Custom-In-Ear wie dem JH13 oder den Westone UM3XRC - selbst im direkten Vergleich zu einem Beyerdynamic T1 klingen die noch richtig gut) , möchte man die arme Norah mit den Beats am liebsten zum Zahnarzt schicken , bei den Schmerzen die die haben muss. Gerade hohe Stimmen klingen einfach nur pervers schrill. Und was mir persönlich extrem sauer aufstößt - die Dinger machen aus ALLEM Bass !!! Bei "Lonestar" , einem sehr ruhigen Stück ohne Drums und einem nur leicht gespielten Bass machen die Beats "BUUUUUUUMMMMMM" , als ob jemand die fette Bassdrum bearbeitet. Bei Musik wie Skrillex oder Deathmaus5 dagegen fällt das nicht wirklich auf ... Da mag ich die Beats , die sind da (sorry) "voll in die Fresse" !
    Spaßige Abstimmung ist das eine (die haben auch die CX-300 reichlich und sind WEIT entfernt von "neutral" - ein neutraler Shure SE-425 klingt dagegen wie Yoghurtbecher) , hirnloses Gewummer das andere. Und dabei hatte ich am HTC One diese "Beats Audio" Erweiterung ausgeschaltet , die legt bei Tiefbass und Höhen nochmal einfach 6 dB drauf - das grenzt dann schon an Körperverletzung !
    Wenn man mit Kopfhörern unbedingt vieeeeel Bass braucht der eben nicht alles überdeckt und eben nicht mit übersteuerten Höhen den Eindruck von "Klang" vermitteln will , sollte man sich mal die XB (300 / 500 / 700) von Sony anschauen - das sind zwar Over-Ear , aber dagegen sieht sogar der große Teufel-Sub von meinem Theater 10 keinen Stich ! Sind die einzigen Kopfhörer die ich kenne , wo der Tiefbass sogar im Magen spürbar wird ;) !

    EDIT: Das Verhalten des Vodafone-Menschen ist natürlich nicht in Ordnung und auch sicher nicht die Regel , der hat nur seine Provision gewittert. Hier im Ort hättest du die gleich für bares mitnehmen können und im I-Net findet man die "normale Version" - also mit Control-Talk für Android / Apple mittlerweile auch für 25€.



    Die Signatur macht gerade Pause !

    Fragen gehören hier in das Forum und nicht in mein Postfach ...

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Tommydog ()

  • Tommydog schrieb:

    Eastside94 schrieb:

    Und das wars dann auch für mich mit den urBeats.


    Sei froh , am iPhone hättest du die sowieso nicht komplett nutzen können - siehe mein Posting !

    Eastside94 schrieb:

    Danach ging ich in den Mediamarkt und fand tatsächlich noch für 29€ die CX300 von Sennheiser und habe sie mir geholt.


    Sehr gute Wahl , sind es die 300 oder die 300-II ? Klanglich auf jedenfall um einiges besser als die Beats , wenn man auch gern mal "anspruchsvollere" Musik hört.
    Habe vorhin mal aus Spaß die Beats wieder ausgepackt und im Vergleich zu den UE200 gegengehört (die CX-300 hab ich nicht mehr , mein letztes auf "iPhone-Fernbedienung" umgebautes Paar hab ich dem Nachbarsjungen geschenkt , nachdem er seine Earpods im Gartenteich versenkt hatte) - dazwischen liegen Welten !!! Norah Jones - Live ... Wo sich das Mädel mit den CX-300 / UE200 so anhört wie es soll (auch im Vergleich zu einem Custom-In-Ear wie dem JH13 oder den Westone UM3XRC - selbst im direkten Vergleich zu einem Beyerdynamic T1 klingen die noch richtig gut) , möchte man die arme Norah mit den Beats am liebsten zum Zahnarzt schicken , bei den Schmerzen die die haben muss. Gerade hohe Stimmen klingen einfach nur pervers schrill. Und was mir persönlich extrem sauer aufstößt - die Dinger machen aus ALLEM Bass !!! Bei "Lonestar" , einem sehr ruhigen Stück ohne Drums und einem nur leicht gespielten Bass machen die Beats "BUUUUUUUMMMMMM" , als ob jemand die fette Bassdrum bearbeitet. Bei Musik wie Skrillex oder Deathmaus5 dagegen fällt das nicht wirklich auf ... Da mag ich die Beats , die sind da (sorry) "voll in die Fresse" !
    Spaßige Abstimmung ist das eine (die haben auch die CX-300 reichlich und sind WEIT entfernt von "neutral" - ein neutraler Shure SE-425 klingt dagegen wie Yoghurtbecher) , hirnloses Gewummer das andere. Und dabei hatte ich am HTC One diese "Beats Audio" Erweiterung ausgeschaltet , die legt bei Tiefbass und Höhen nochmal einfach 6 dB drauf - das grenzt dann schon an Körperverletzung !
    Wenn man mit Kopfhörern unbedingt vieeeeel Bass braucht der eben nicht alles überdeckt und eben nicht mit übersteuerten Höhen den Eindruck von "Klang" vermitteln will , sollte man sich mal die XB (300 / 500 / 700) von Sony anschauen - das sind zwar Over-Ear , aber dagegen sieht sogar der große Teufel-Sub von meinem Theater 10 keinen Stich ! Sind die einzigen Kopfhörer die ich kenne , wo der Tiefbass sogar im Magen spürbar wird ;) !

    EDIT: Das Verhalten des Vodafone-Menschen ist natürlich nicht in Ordnung und auch sicher nicht die Regel , der hat nur seine Provision gewittert. Hier im Ort hättest du die gleich für bares mitnehmen können und im I-Net findet man die "normale Version" - also mit Control-Talk für Android / Apple mittlerweile auch für 25€.





    Danke für deine Mühe erstmal!
    Also ich habe natürlich die CX300 und NICHT die CX300II gekauft. (Die CX300II gab es noch in Massen, von den CX300 nur noch 4 Stück :P ) Ich bin auch sehr zufrieden mit ihnen, die gut klingenden Bässe und die komplette Abschirmung von der Umgebung sind wirklich Klasse! Über den Sound braucht man auch nicht klagen, sind mit Abstand bisher die besten In-Ear's die ich hatte! Habe mir vorhin auch mal Test's durchgelesen und viele sagen auch dass die urBeats nicht so gut wie teuer sind und mit den CX300 habe ich somit sicherlich nichts falsch gemacht, da ich von Sennheiser ohnehin noch nie enttäuscht wurde :thumbup:

    Finde es komisch dass man die bei euch im Ort direkt mitnehmen konnte, zu mir meinte er es ginge in ganz Deutschland nicht, mir soll es ja recht sein was der Kerl hinterm Tresen macht, jedoch finde ich die Art ganz schön blöd ....

    Danke nochmal an alle die mir geholfen haben!
    Grüße! 8)
  • Also von den Beats lagen hier so ca. 10-15 Stück rum...

    Noch kurz zu den CX-300 , die haben einen kleinen Schwachpunkt: Direkt am Anfang des Schallröhrchens sitzt so ein ganz feinmaschiges Gitter , was die Treiber vor Schmutz und Feuchtigkeit schützen soll.
    Leider sitzt das dadurch auch sehr dicht am Trommelfell und gerade im Sommer / beim Sport etc. gelangt da schnell mal Cerumen (also Ohrenschmalz) drauf. Wenn man das dann versucht abzuwischen , schmiert man es ganz schnell über das ganze Gitter in die feinen Löcher. Die Folge: diese Seite wird plötzlich ganz dumpf und leise - viele haben dann die CX weggeworfen weil sie an Kabelbruch etc. dachten !
    Also entweder mit so einer feinen Drahtschlinge (liegen vielen höherwertigen In-Ears bei , gibt es aber auch einzeln zu kaufen) oder einer Rasierklinge abnehmen , keinesfalls verreiben !
    Sollte das trotzdem mal passieren , keine Panik ! In der Apotheke gibt es für kleines Geld "Otowaxol" , was zur Reinigung der Gehörgänge gedacht ist. Das Zeug löst das Cerumen völlig auf. Einfach ca. 2-3mm hoch in eine kleine Schüssel geben und die CX-300 mit dem Röhrchen nach unten reinlegen. Nach 1/2 - 1 h rausnehmen , auf gar keinen Fall auspusten (dann läuft der Schmodder nach innen) sondern kräftig schütteln , trocknen lassen und alles ist wieder gut. Notfalls mehrmals wiederholen.
    Bringt das alles nix , kann man das Gitter auch vorsichtig mit einer Nadel entfernen - hat klanglich überhaupt keine Auswirkungen !
    Wenn du das Geld ausgeben willst - es gibt von Comply-Foam auch Ohrpassstücke (die TX-500 müssten passen) , die ein Schutzvlies drin haben - damit kommt das gar nicht erst vor. Sind allerdings nicht ganz billig - dafür aber sau bequem und halten im Gegensatz zu den Silikondingern auch in problematischen Ohren. Außerdem dichten sie deutlich besser ab - halten aber bei normalem Gebrauch nicht länger als 1 Monat ...
    Die Signatur macht gerade Pause !

    Fragen gehören hier in das Forum und nicht in mein Postfach ...
  • Wow Klasse Tipps, ich habe zu danken! Werde mir das auf jeden Fall merken fals mal Probleme auftauchen sollten, da ich die Teile auch im Fitnessstudio nutzen werde und das dann wohl auch vorkommen kann. Ich finde es generell schade dass den CX300 keine Schutzhülle bzw. das von dir besagte Zubehör beiliegt leider, habe immer Angst die einfach so in die Tasche zu packen da ich schon oft Erfahrung mit dem so verhassten Kabelbruch gemacht habe! Aber der Tipp mit der Reinigung ist echt nicht schlecht, wenn ich auf einer Seite nicht mehr richtig hören würde, würde ich wohl auch direkt an einen Kabelbruch denken! :thumbup:
    Grüße! 8)
  • Eastside94 schrieb:

    Ich finde es generell schade dass den CX300 keine Schutzhülle


    Dem kann man abhelfen: Im Supermarkt gibt es Kaugummis oder auch Bonbons in diesen

    [img]http://werbungistsuess.shop4promo.eu/adb/4f/4f45f2b1191796a2.jpg[/img]

    Aludosen !
    Die eignen sich hervorragend dafür und sehen auch noch schick aus. (Bonbons / Kaugummi allerdings vorher entnehmen und der artgerechten Verwendung zuführen)
    Oder halt Sowas hier ! für knapp 2€ !
    Ein Ü-Ei taugt dafür übrigens auch sehr gut. Die Dinger , die den meisten In-Ears beiligen sind ziemlicher Müll , siehe die "Dose" der Ear-Pods ! Hier wickelt man das Kabel sehr straff um immer die gleichen "Knickpunkte" , da ist Kabelbruch schon eingeplant. Noch besser war die "Tasche" bei der Neuauflage der UE200 , 3x den Deckel auf und "knack" - Deckel abgebrochen !
    Unverwüstlich , wasserdicht und so stabil das ein Panzer drüber fahren könnte: Die Otterbox . Sowas hab ich für meine teuren In-Ears wie die Westone , zwar etwas sperrig , dafür aber genug Platz und unzerstörbar !

    EDIT: Als "Reinigungswerkzeug" taugt übrigens jedes Stückchen Draht (Stahldraht , 0.25 - 0.5 mm Durchmesser) , daraus formt man eine Schlinge von ca. 5mm Durchmesser und verdrillt den Rest zu einem "Griff" !
    Ist aber mehr dafür gedacht , um in einem engen Schallröhrchen das Zeug rauszupuhlen. Bei den CX ist das Gitter ja bündig oben auf dem Röhrchen , hier geht ein Obstmesser, so ein Cuttermesser oder halt eine Rasierklinge hervorragend. Wenn die Dinger bei dir oft feucht werden (z.B. beim Sport) noch ein Tip: Trockenmittel !!! Dafür brauchst du eine luftdichte Dose (die leere Dose von Mutters Anti-Falten-Creme geht sehr gut) und Trockenmittel. Das bekommst du entweder als Kapseln (immerwieder verwendbar , wenn sie sich orange verfärben kurz in die Mikrowelle) bei einem Hörgeräteakustiker für 3-5€ für 5 Stück oder kostenlos in Form von diesen kleinen Silikatbeutelchen wenn Frau oder Freundin eine neue Tasche , Portemonnaie oder auch manchmal Schuhe (auf jeden Fall bei Lederprodukten) kauft. Die CX zusammen damit in die luftdichte Dose , über Nacht drin lassen und schon ist wieder alles trocken. Gerade Schweiß ist leider stark korrosiv und irgendwann gammeln dir dann die Drähte von den Treibern.


    Die Signatur macht gerade Pause !

    Fragen gehören hier in das Forum und nicht in mein Postfach ...

    Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Tommydog ()