Imac Wlan Problem

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Seit 2004 hat sich viel getan, der iPod per se ist nicht mehr up-to-date, so wie dieses Forum. Um die Informationen nicht zu verlieren ist das Forum jetzt Read-Only für Gäste, Registrierungen sind aufgrund der hohen Anzahl an Spam-Accounts nichts mehr möglich. Vielen Dank für die schöne Zeit an alle aktiven Nutzer!

  • Imac Wlan Problem

    Hallo!

    Ich habe ein Problem mit meinem Imac.
    Imac (21,5 Zoll, Mitte 2011) 2,5 GHz Intel Core i5
    mit OS X Yosemite (10.10.5)

    Und zwar bekommt dieser momentan nur 2 - 6 Minuten Zugang zum Internet und läd dann die Seiten nicht mehr.
    Er zeigt jedoch nicht an dass das Internet nicht funktioniert, ich bekomme weiterhin das Wlan Symbol mit alle 4 Balken angezeigt.
    Wenn ich dann aber in das Air-Port Dienstprogramm gehe zeigt er mich als offline an.
    Das einzige was hilft ist das Wlan zu deaktivieren und danach wieder zu aktivieren, dieser Effekt hält dann aber wieder nur ca. 6 Minuten. Das ist natürlich besonders blöd wenn man gerade eine Datei downloaded, oder einen Film streamt.
    Die einfachste Lösung wäre es jetzt natürlich, dass es am Wlan Router liegt, denn das Problem trat genau an dem Tag das erste mal auf an dem eine neue Speedbox installiert wurde. :|
    Mein Internet wird über die Telekom bezogen, 16 000er Leitung. Bis vor kurzen war noch der Speedport W700V im Einsatz, dieser fiel jedoch wegen seinem Alter und der verbundenen Wlan Geräte gerne mal komplett aus. Weswegen mein Vater auf die geniale Idee kam, keinen neuen Router zu kaufen, sondern ein Router anzuschließen welchen er noch im Schrank liegen hatte.
    Es handelt sich um den Speedport W503V. Mit diesem Router fingen die Probleme mit meinem Imac an. Das komische dabei ist aber, dass wir ca. 7 Geräte dauerhaft an dem Router via Wlan hängen haben und nur mein Imac Probleme hat.
    Sprich wenn mein Imac mir anzeigt, dass er nicht mehr ins Internet kommt, kriegen mein Macbook und mein Iphone noch Internet.
    Wie kann es sein, dass nur der Imac aus dem Internet fliegt.
    Ich hab alles ausprobiert und bin am verzweifeln.
    Könnte was am Mac kaputt sein?
    Ich hab jedoch das Gefühl dass der Imac länger ins Internet kommt, wenn kein anderes Gerät am Internet hängt. Ich deaktiviere in letzter Zeit die Wlans auf den anderen Geräten, weil der Mac dann länger reinkommt. :thumbdown:
    Hab jetzt gerade mal den Imac per Hotspot übers Iphone verbunden, läuft problemlos!
    Also doch ein Router Problem?


    Ich bin für jede Hilfe dankbar.
    Wenn Dummheit leuchten würde,wäre die Erde eine zweite Sonne

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ipod Touch Fan ()

  • Ich schreibe in solchen Fällen (verbunden mit einer Frage) immer ganz gerne...
    Resete den Router, indem Du ihm für ein paar Minuten vom Stromnetz trennst. Versuche es dann nochmal.

    Sehr oft kommt dann...das habe ich schon gemacht, hilft aber nicht...dann wäre es schön gewesen, schon vorher alles zu schreiben, was man schon gemacht hat...

    Kurzum....wir haben hier im Forum @ergo hh.
    Er ist ein "WLAN-Guru". Er schaut hier immer wieder rein und wird Dir sicher weiter helfen können.....;-)
    Bitte Beachten:
    Ich biete keinen Support per PN an. Dafür ist das Forum da.
  • Wie @hubremen schon schrieb, den Router mal für ein Paar sekunden vom Stromnetz trennen.
    Leider kenne ich mich mit MACs nicht aus :(

    Beziehen alle deine Geräte ihre IP-Adressen über DHCP?
    Hast du feste IP-Adressen vergeben? Wenn ja, welche?
    Falls dein iMac seine IP-adressen über DHCP bezieht, verpasse ihm statt dessen mal feste (aber korrekte!) IP-Adressen. Wird es dann besser?
    Um das problem einzugrenzen, verbinde den iMac mal testweise über ein LAN Kabel mit dem Router. Treten die Probleme dann auch auf?
    Welcher WLAN Modus ist im Router eigetragen? Falls nur 802.11n wähle eine Einstellung, die mehrere Modi unterstützt.

    Gruß ergo-hh

    Die deutsche Rechtschreibung, Grammatik und Interpunktion sind Freeware, jeder darf sie benutzen!

    Tippfehler werden verziehen. Wer welche findet, darf sie behalten.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ergo-hh ()

  • Wenn du den alten Router noch hast, könntest du diesen ja testweise nochmal anschließen - wenn es dann funktioniert, dann weißt du, dass definitiv der neue Router das Problem verursacht.
    Gruß
    AppleFan123
    Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden. Mark Twain
    Unser größter Ruhm ist nicht, niemals zu fallen, sondern jedes mal wieder aufzustehen. Nelson Mandela
  • Erstmal Vielen Dank für die schnellen Antworten!


    Also alle von meinen Geräten beziehen Internet über DHCP! Und ich hab keine feste IP-Adressen vergeben.
    Ich kenn mich da leider überhaupt nicht mit aus.
    Ich hab den Router schon mehrmals vom Stromnetz getrennt leider ohne Erfolg.

    Als ich das Problem gegoogelt habe, habe ich gelesen dass der jetzige Router nicht Ipv6 fähig ist, mein Imac hatte da bei Ipv6 verschiedene Daten stehen, die ich mithilfe eines Befehls im Terminal entfernt habe.
    Jetzt steht bei IPv6 konfigurieren : automatisch

    Ich hoffe mal das ist richtig so?
    Was meinst du genau mit konkreter IP-Adresse, kann ich da irgendwas eingeben ? Muss ich dann noch in die Router Einstellungen. Wie gesagt ich bin ein kompletter Laie.

    Mein Imac übers LAN Kabel anzuschliessen werde ich mal ausprobieren, allerdings hängt schon ein Computer per LAN Kabel an der Box, ist das schlimm? Kann da dann irgendwas gelöscht werden oder nicht mehr mit dem anderen Computer funktionieren?
    Den Wlan Modus habe ich schonmal ändern können, momentan steht er auf 802,11 aber alle anderen habe ich auch schon durch, das Problem blieb bestehen.

    Den alten Router anzuschließen ist schlecht, denn mein Vater sieht da kein Sinn drin, weil ja alle Geräte funktionieren nur der Imac nicht und er ist überzeugt es liegt an dem Mac.
    Wenn ich über mein Handy ein Hotspot erzeuge, ist dass dann nicht im Prinzip das gleiche wie eine Wlan- Box? Weil mit dem Iphone funktioniert es ja am Mac.
    Wenn Dummheit leuchten würde,wäre die Erde eine zweite Sonne
  • Ich vermute, dein WLAN Verbindung ist zu schlecht.
    Aber der Reihe nach:
    Um das Problem einzugrenzen hatte ich ja vorgeschlagen, den iMac mal über ein LAN Kabel mit dem Router zu verbinden. Wenn es dann klappt, liegt es an der WLAN Verbindung. Der Router hat ja 4 LAN Buchsen (LAN1 bis LAN4). Diese können alle belegt werden bzw. welche du benutzt ist egal.
    Wenn du dein iPhone als Hotspot nutzt und darüber mit dem iMac ins Internet gehst, dann ist der Router völlig außen vor. Es bedeutet lediglich, dass die WLAN Hardware im iMac ok ist.
    Ich weiß natürlich nicht ob ihr im W503V irgendetwas selber umkonfiguriert habt. Wenn nicht, kannst du im iMac folgende IP-Adressen eingeben:
    IP-adresse: 192.168.2.50
    Netzmaske: 255.255.255.0
    Gateway (Router): 192.168.2.1
    (prim.) DNS Server: 192.168.2.1
    Falls auch ein sekundärer DNS Server eingetragen werden kann, kannst du die Adresse leer lassen oder auch 192.168.2.1 eingeben.
    Diese Adressn natürlich bei IPv4 eintragen, ggfs. kannst du bei IPv6 den Haken entfernen (oder auf 'automatisch' lassen).

    Es kann natürlich auch sein, dass der relative alte Router mit 7 verbundenen WLAN Geräten ein wenig überfordert ist.

    Gruß ergo-hh

    Die deutsche Rechtschreibung, Grammatik und Interpunktion sind Freeware, jeder darf sie benutzen!

    Tippfehler werden verziehen. Wer welche findet, darf sie behalten.
  • Ipod Touch Fan schrieb:

    allerdings hängt schon ein Computer per LAN Kabel an der Box, ist das schlimm?
    Das ist absolut kein Problem. Die Computer kommunizieren auch miteinander, wenn du den iMac per WLAN verbunden hast. Wenn du den iMac jetzt per LAN verbindest, ändert sich nichts daran. Den anderen Computer kratzt das nicht.

    Evtl. bringt es auch etwas, den Router mal komplett auf Werkseinstellungen zurückzusetzen. Da der Router, bevor er in den Schrank gelegt wurde, vermutlich benutzt wurde, kann es gut sein, dass damals etwas eingestellt wurde, was heute niemand mehr weiß und dem iMac Probleme bereitet.
    Die meisten Router haben dazu im Webinterface einen Punkt zum zurücksetzen. Bei manchen Routern muss man auch die Reset-Taste 10-20 Sekunden gedrückt halten
    Bedenke dabei aber, dass wirklich alles neu konfiguriert werden muss. Am besten, du schaust im Internet nach der Anleitung des Routers und druckst diese aus. Dann kannst du alles neu einrichten und ohne weitere Einstellungen die Verbindung testen. In der Anleitung findest du sicherlich auch Hinweise zum zurücksetzen des Routers.
    Gruß
    AppleFan123
    Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden. Mark Twain
    Unser größter Ruhm ist nicht, niemals zu fallen, sondern jedes mal wieder aufzustehen. Nelson Mandela
  • Also, ich hab alles ausprobiert, dass Internet am iMac funktionierte per Kabel.
    Die IP-adresse hab ich manuell eingeben, aber irgendwie hab ich damit keine Verbindung bekommen, vielleicht hab ich da was falsch gemacht. 8|
    Nachdem nichts funktioniert hat, hab ich weiterhin das Internet durchforstet und hab gelesen, dass das der Hacken im Router Menü bei „ max 300Mbit/s " entfernt werden soll.
    Danach funktioniert es plötzlich, ich weiß aber nicht warum :D
    Ich bin mir auch nicht ganz sicher, was das genau bedeutet,
    hab ich mein Internet mit entfernen des Hakens jetzt schneller oder langsamer gemacht? Und weiß jemand warum der iMac mit dieser Geschwindigkeitseinstellung nicht klar gekommen ist.

    Nochmal Vielen Dank für eure Hilfe :thumbsup:
    Wenn Dummheit leuchten würde,wäre die Erde eine zweite Sonne
  • 300 MBits/s ist die maximale Übertragungsgeschwindigkeit in deinem Netzwerk. Wenn du bspw. Dateien auf ein innerhalb deines Heimnetzwerks kopieren möchtest (wenn ein NAS z.B. an einen LAN-Port deines Routers angeschlossen ist) kannst du theoretisch mit maximal 300 MBit/s die Daten von deinem Mac auf das NAS übertragen.
    In der Praxis funktioniert das aber meistens nicht so schnell, da dafür die WLAN-Empfangsstärke perfekt sein muss, die Festplatte im NAS auch mit 300 Mbit/s beschreibbar sein muss usw.

    Dein Inernet hast du damit (vermutlich) nicht langsamer gemacht, da im Moment (meines Wissens nach) für Privatanwender eine maximale Bandbreite von 100 MBit/s verfügbar ist. Wenn also nur 100 MBit/s ankommen, könnnen auch nur 100 MBit/s verschickt werden. Ob dein Router dann 300 MBit/s oder 150 MBit/s bietet, ist dann völlig egal, die 100 Mbit/s kommen immer durch.
    Problematisch wird es, wenn dein Router weniger als 100 MBit/s unterstützt (oder weniger, als deine Internetleitung), dann wird das ganze langsamer.

    Ich vermute aber mal, dass du keine Leitung mit 100 Mbit/s hast, da diese Leitung auch nur in städtischen Gebieten ausgebaut ist und außerdem relativ teuer ist.

    Dass es an deinem iMac nicht funktioniert hat, liegt evtl. daran, dass dein iMac mit der Art der Funkverbindung nicht zurecht kommt. Es gibt nämlich verschiedene WLAN-Standards, WLAN b, WLAN g usw.

    Ich hoffe, ich habe alles richtig erklärt, ansonsten bitte ich um Korrektur :whistling: .

    Aber schön, dass es jetzt wieder funktioniert. :)
    Gruß
    AppleFan123
    Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden. Mark Twain
    Unser größter Ruhm ist nicht, niemals zu fallen, sondern jedes mal wieder aufzustehen. Nelson Mandela
  • Vielleicht eine kleine Ergänzung:
    Es ist letztendlich nicht nur interessant, wie schnell die Internetverbindung ist. Wenn man Daten im seinem lokalen Netz überträgt (z. B. per Filetransfer o. ä.), dann ist eine höhere Geschwindigkeit als die, die die Internetverbindung bietet, schon sinnvoll. Wenn die Festplatte recht langsam sein sollte, schadet der Modus 801.11n (max. 300Mbit/s) nicht, das regelt der Plattencontrolle und die Software schon. Ein NAS ist heutzutage ja auch über LAN mit 1GBit/s mit dem lokalen Netz verbunden. Ob das beim TE eine Rolle spielt oder er sowieso keine Daten über sein lokales Netz überträgt weiß ich natürlich nicht.

    Die Routereinstellung 300Mbit/s ist normalerweise ein Standard des Modus 801.11n. Du solltest also mal im iMac schauen, ob der den WLAN Modus 801.11n unterstützt.Wenn ja, solltest du den im iMac einstellen, am besten einen 'Mixed Mode', der zumindest sowohl 801.11g und 801.11n unterstützt (ggfs. zusätzlich 801.11a). Wenn der iMac auch den 801.11n unterstützt, solltst du im Router den Haken bei 'max. 300Mbit/s' wieder setzen. Dann sollte im Router auch der Modus 801.11n mit aktiviert sein. Selbst wenn die WLAN Verbindung nicht optimal ist und die 300Mbit/s nicht erreicht werden, könnte es immer noch mehr als die 54Mbit/s des Modus 801.11g sein, die u. U. auch nicht voll erreicht werden.

    Gruß ergo-hh

    Die deutsche Rechtschreibung, Grammatik und Interpunktion sind Freeware, jeder darf sie benutzen!

    Tippfehler werden verziehen. Wer welche findet, darf sie behalten.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ergo-hh ()