iPhone 7 doch nicht Wasserdicht?

  • iPhone 7 doch nicht Wasserdicht?

    Neu

    Hallo Leute,

    ich hab folgendes Problem: Ich hab mir vor ca 6 Monaten ein iPhone 7 gekauft, da dies ja anscheinend Wasserdicht sein soll. Aber nun ist mir folgendes passiert: Ich hab das nun zum Radfahren mitgenommen und da bin ich nun in einen kleinen Regenschauer geraten. Ich hab mir nichts dabei gedacht und bin halt durchgefahren. Aber als ich dann mein iPhone aus der Hosentasche rausgeholt hab habe ich gemerkt, dass es doch etwas nass geworden ist. Danach hab ich es versucht einzuschalten, aber keine Chance. Es hat auf nichts reagiert. Ich habs auch versucht neu zu starten aber es scheint nicht zu reagieren. Zu Hause hab ich es dann versucht es aufzuladen aber selbst da war keine Reaktion vom Handy zu sehen.

    Nun glaube ich, dass das Handy einen Wasserschaden hat und deswegen nicht mehr reagiert. Oder habt Ihr noch irgendwelche Ideen was ich probieren kann? Denn ich hab mich dann ein wenig im Internet nachgesehen, und bin eben auf diverse Reparaturfirmen gestoßen.

    Da mein Handy im Moment gar nicht mehr reagiert wäre dies eben so die einzige Lösung die mir im Moment noch einfällt. Oder wisst Ihr noch was? Bin für jeden Tipp dankbar.
    Werbung nur für nicht registrierte Nutzer sichtbar!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von AppleFan123 () aus folgendem Grund: Werbung entfernt

  • Neu

    DerDaniel91 schrieb:

    ich hab folgendes Problem: Ich hab mir vor ca 6 Monaten ein iPhone 7 gekauft, da dies ja anscheinend Wasserdicht sein soll. Aber nun ist mir folgendes passiert: Ich hab das nun zum Radfahren mitgenommen und da bin ich nun in einen kleinen Regenschauer geraten.
    Jein - komplett wasserdicht ist das iPhone nicht. Das iPhone hat meines Wissens die IP67 Zertifizierung, d.h. dass es komplett staubdicht (6) und bedingt wasserdicht ist, d.h. das iPhone hält einen Meter unter Wasser mindestens 30 Minuten aus (7). Komplett wasserdicht ist es aber nicht.

    Einen Regenschauer sollte das iPhone aber normalerweise ohne Probleme überstehen, das hat sogar mein iPhone 6 schon ein paar Mal geschafft (vielleicht hatte ich aber nur Glück). Evtl. war es aber gar nicht das Wasser, dass das iPhone beschädigt hat, sondern die Tatsache, dass du das iPhone beim Radfahren in der Tasche hattest? Je nachdem, in welcher Hosentasche du das Handy hattest, wirken insbesondere beim Radfahren teils starke Kräfte auf das iPhone ein - evtl. hat das die Platine beschädigt.
    Sicher kann man das aber definitiv nicht sagen.

    Wird das iPhone noch am PC/Mac erkannt? Vielleicht hat ja "nur" der Bildschirm einen Schaden.

    Apple tauscht das Gerät eigentlich bei Wasserschäden und bei Schäden, die durch falsche Behandlung entstehen, nicht aus. In deinem Fall könnte man aber auf Kulanz hoffen, ich würde das Gerät vielleicht einfach mal zu Apple senden.
    Wenn nicht, musst du das Handy wohl reparieren (lassen) oder in die Vitrine stellen.
    Gruß
    AppleFan123
    Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden. Mark Twain
    Unser größter Ruhm ist nicht, niemals zu fallen, sondern jedes mal wieder aufzustehen. Nelson Mandela