[App-Review] iDownsize

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Seit 2004 hat sich viel getan, der iPod per se ist nicht mehr up-to-date, so wie dieses Forum. Um die Informationen nicht zu verlieren ist das Forum jetzt Read-Only für Gäste, Registrierungen sind aufgrund der hohen Anzahl an Spam-Accounts nichts mehr möglich. Vielen Dank für die schöne Zeit an alle aktiven Nutzer!

    • [App-Review] iDownsize

      Hallo liebes Forum,
      ich nutze mittlerweile schon seit einiger Zeit die App "iDownsize". Da mir die App sehr gut gefällt, ist hier mein Review dazu.

      Was kann iDownsize?
      iDownsize verkleinert Bilder und verringert den Speicherplatzbedarf. Um das zu bewerkstelligen, wird die Auflösung und die Qualität des Bildes wird heruntergeschraubt.

      Warum muss ich Bilder verkleinern und welche Vorteile bekomme ich dadurch?
      Es gibt viele Gründe, warum man Bilder verkleinern möchte. Wenn bspw. der Speicherplatz auf dem iDevice knapp wird und man mehr freien Speicherplatz benötigt, dann kann das komprimieren der Bilder sehr hilfreich sein. Nützlich kann es auch sein, wenn man bspw. Bilder per WhatsApp oder iMessage versenden will und nur GPRS/GSM verfügbar ist (schlechte Funkabdeckung, Drosselung durch Dienstanbieter etc.), weswegen die Bilder in voller Auflösung sehr langsam oder gar nicht geschickt werden. Schraubt man aber die Auflösung herunter, so kann man trotz einer schlechten Internetverbindung die Bilder senden, da die Bilder weniger Speicher benötigen. Natürlich ist das ganze auch bei E-Mails etc. möglich und nützlich.

      Wie funktioniert iDownsize?
      Die Bedienung der App ist wirklich sehr simpel und leicht. Ich möchte es trotzdem kurz erklären.

      1. Schritt: Bilder auswählen
      Zuerst tippt man im Willkommensfenster auf den Button "Fotos auswählen". Nun muss man die Fotos auswählen, welche man komprimieren möchte. Man kann auch mehrere Fotos auswählen, einfach die Fotos nacheinander antippen. Möchte man einen ganzen Ordner komprimieren, öffnet man den Ordner und tippt unten links auf den Button "Alle Auswählen". Man bestätigt die Auswahl mit einem Tipp auf "Fertig" oben links.
      Nun werden die Bilder für das verkleinern vorbereitet.

      2. Schritt: Komprimierungsgrad festlegen
      Nun muss man festlegen, wie stark die Bilder verkleinert werden sollen. Das zeigt iDownsize sehr übersichtlich und mit vielen Informationen an (siehe Bild). Man kann den Komprimierungsgrad nur für alle Bilder, nicht für jedes einzelne Bild einstellen. In manchen Situationen fehlt so eine Funktion, weswegen ich hier einen Minuspunkt ausspreche. Ich hoffe, dass dieser Punkt in einem Update behoben wird. Mit einem Tipp auf "Vorschau" kann man sich anzeigen lassen, wie stark sich die Komprimierung auf das Bild auswirkt. Sind mehrere Bilder ausgewählt, wird das erste Bild angezeigt. Man kann jederzeit die Aktion mit einem Tipp auf den Button "Willkommen" oben links abbrechen, man landet dann wieder im Willkommensfenster.

      3. Schritt: Komprimierung bestätigen und warten
      Hat man alles eingestellt, tippt man auf den Button "Jetzt komprimieren". Jetzt muss man einen Albumname eingeben, in dem die Bilder landen. Man kann einen neuen Ordner erstellen (einfach den Namen des Ordners eintippen, den man erstellen will) oder einen vorhandenen Ordner verwenden (hier den Namen des vorhandenen Ordners auswählen, z.B. Aufnahmen).
      Will man das komprimieren nun starten, tippt man auf "OK". Jetzt werden die Fotos verkleinert. Nach erfolgreicher Bearbeitung landet man wieder im Willkommensfenster und wird durch eine Meldung darauf hingewiesen, dass der Prozess abgeschlossen ist. Durch einen Tipp auf "OK" kann man weitere Bilder/Ordner komprimieren oder die App beenden.
      Nun liegen die Bilder in dem Ordner, den man bei der Komprimierung angegeben hat. Nun kann man, wenn man Speicher sparen will, die Originaldateien noch löschen.

      Nun sind die Bilder komprimiert und man kann sie bspw. per WhatsApp versenden.

      Wie lange dauert das komprimieren?
      Dies hängt von der Anzahl der Fotos, des Komprimierungsgrades und des Prozessors ab. Hat man ein etwas älteres Gerät (z.B. iPhone 3GS) kann das komprimieren schon seine Zeit dauern. Aber auch wenn man einen iPod touch 5G nutzt, kann der Komprimierungsprozess etwas länger dauern, wenn man bspw. 100 Fotos auswählt und diese auf 20 % der Originalgröße komprimiert.
      Es hängt also von vielen Faktoren ab, weswegen man nicht sagen kann, wann der Prozess fertig ist.

      Wie viel kostet die App und auf welchen Geräten funktioniert sie?
      Die App funktioniert ab dem iPhone 3GS aufwärts, ab dem iPod touch 3.Generation und dem iPad 2. Die App erfordert iOS 6.0 oder neuer, weswegen die App auf dem iPad 1 nicht läuft.
      Die App ist zum Preis von 89 ct erhältlich, was meiner Meinung nach ein sehr guter Preis ist.
      [itunes]https://itunes.apple.com/de/update/id541063049[/itunes]
      Fazit:
      Die App ist für alle Leute nützlich, welche mit Fotos arbeiten und diese per Social Messenger (bspw. Whatsapp) versenden wollen, auch wenn die Internetverbindung nicht so schnell ist. Ausserdem ist sie sehr nützlich, wenn man die Fotos auf dem iDevice verkleinern will und Speicherplatz sparen will. Die Komprimierung funktioniert sehr schnell und ohne großen Aufwand. Für magere 89 ct ist die App eine klare Kaufempfehlung.
      Bilder
      • IMG_0874.PNG

        626,41 kB, 640×1.136, 233 mal angesehen
      Gruß
      AppleFan123
      Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden. Mark Twain
      Unser größter Ruhm ist nicht, niemals zu fallen, sondern jedes mal wieder aufzustehen. Nelson Mandela

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von AppleFan123 ()