WLAN-Repeater

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Seit 2004 hat sich viel getan, der iPod per se ist nicht mehr up-to-date, so wie dieses Forum. Um die Informationen nicht zu verlieren ist das Forum jetzt Read-Only für Gäste, Registrierungen sind aufgrund der hohen Anzahl an Spam-Accounts nichts mehr möglich. Vielen Dank für die schöne Zeit an alle aktiven Nutzer!

  • WLAN-Repeater

    Hallo alle zusammen,

    In letzter Zeit geht es mir doch arg auf die Nerven, dass die Verbindung zum WLAN einfach mal so abbricht und sich nach paar Sekunden wieder verbindet wegen dem schlechten Empfang im obersten Zimmer des Hauses. Router steht natürlich ganz unten im Wohnzimmer. Deshalb spiele ich mit den Gedanken einen Repeater zu kaufen. Jedoch bin ich mir jetzt nicht ganz so sicher was ich alles beachten muss. Sind alle Repeater routerunabhängig? Muss ich mit den Verbindungs-Typ beachten (WPS...)? usw. eben...
    Und könnt ihr mir welche empfehlen? Falls der Repeater doch routerabhängig is, hier der Router von Telekom den wir verwenden: Speedport W502 V.

    Mit freundlichen Grüßen,
    CEO
    2GB Dropbox Speicher + 250 MB extra abstauben und mir dazu noch helfen: https://db.tt/KHCS2C7P
  • Also theoretisch funktioniert jeder Repeater irgendwie mit jedem Router - praktisch gibts da manchmal böse Stolpersteine.
    Für deinen Router kann ich wärmstens DEN HIER ! empfehlen , hab ich in Verbindung mit einem 724 laufen und funktioniert einfach nur problemlos. Gerade die "Einrichtung" per WPS ist ne feine Sache - Im Routermenu "neues WPS-Gerät hinzufügen" , am Repeater die Taste drücken , warten bis die LED von Rot auf Grün wechselt - fertig !
    Die Signatur macht gerade Pause !

    Fragen gehören hier in das Forum und nicht in mein Postfach ...
  • Okay gut, dann ist das schon mal geklärt.Den habe ich mir auch schon angeschaut, die Bewertung sind ja nicht grad die besten und der Preis ist auch ein wenig happig. Jedoch ist mir aufgefallen, dass die Bewertungen in Sachen Elektronik sowieso weit auseinander gehen können.Angeschaut habe ich mir außerdem den AVM Fritz Repeater 310 und den Netgear WN3000RP. Vorallem der Preis beim WN3000RP sowie die positiven Bewertungen sind verlockend. Im Gegensatz dazu schon alleine der Name AVM Fritz, von dem ich nur positives zu hören bekam...Ich denke ich lasse mich heute nochmal bei MM und bei der Telekom beraten, mal sehen was die so sagen.
    2GB Dropbox Speicher + 250 MB extra abstauben und mir dazu noch helfen: https://db.tt/KHCS2C7P
  • Also zu dem Netgear kann ich dir leider nix sagen , zu dem AVM allerdings so viel das ich den mit dem Speedport nicht vernünftig ans laufen bekommen habe. Wenn er mal lief , dann gut - allerdings hat er alle paar Tage (manchmal auch mehrmals täglich) das Pairing zum Router verloren und er musste neu verbunden werden.
    Das WPS klappt in Verbindung mit den "großen" Routern wie dem 724 auch nicht immer problemlos , hab da manchmal 3-4 Anläufe gebraucht.
    Die Signatur macht gerade Pause !

    Fragen gehören hier in das Forum und nicht in mein Postfach ...
  • Zumal man beim Speedport ja noch den "Pink-T" Aufschlag bezahlen muss - sollte man als Apple-Nutzer ja aber gewohnt sein das manche Namen extra kosten. Hab noch nicht nachgeschaut , aber ich vermute mal anhand der Funktionen das es sich um ein umgelabeltes Huawei-Produkt handelt , genau wie die UMTS-Sticks von Vodafone.
    Mir war es im Endeffekt den Preis wert , läuft seit mehreren Monaten ohne Probleme und ist von der Leistung her genau das , was ich wollte.
    Nicht zu vergessen: Der "FAV" - also der "Frauen-Akzeptanz-Faktor" ! Der Repeater sitzt bei mir im Flur vom ersten Stock in einer Steckdose neben der Schlafzimmertür - und zwar nicht in Bodennähe sondern ungefähr in Kopfhöhe. Also genau im Blickfeld. Da der Speedport genau so weiß wie die Wand ist , extrem winzig und nur eine kleine (im Normalfall grüne) LED hat , stört das Ding mein Frauchen überhaupt nicht.
    So ein rot / weißes Teil mit zig LEDs drin oder noch schlimmer dieser schwarze Kasten mit dieser riesigen Balken-Matrix ... Der Haussegen würde ein wenig schief hängen.
    Und 36€ finde ich jetzt auch nicht soooooo viel für ein gutes Stück Technik
    Die Signatur macht gerade Pause !

    Fragen gehören hier in das Forum und nicht in mein Postfach ...
  • Eventuell wäre DLAN auch eine Lösungsmöglicheit. Damit sind u. U. auch höhere Übertragungsraten als mit einem Repeater zu erzielen. Der Preis ist allerdings sicherlich höher.

    Ich setze erfolgreich 5 DLAN Adapter bei mir ein, siehe angehängtes Bild.

    Gruß ergo-hh
    Bilder
    • Devolo.jpg

      113,38 kB, 1.183×730, 205 mal angesehen

    Die deutsche Rechtschreibung, Grammatik und Interpunktion sind Freeware, jeder darf sie benutzen!

    Tippfehler werden verziehen. Wer welche findet, darf sie behalten.
  • Ich nutze den Zyxel WRE2205, den ich mal für nen 10er bekommen habe. Funktioniert problemlos und die Einrichtung ist sehr komfortabel.
    Bei den Nachbarn habe ich mal deren "FRITZ!WLAN Repeater N/G" an einem Speedport-Router eingerichtet - auch dort verrichtet die Kombination problemlos ihren Dienst.
    Was man bei Repeatern allerdings beachten sollte, sind die Geschwindigkeitseinbußen. Von daher macht geschwindigkeitstechnisch die dlan-Geschichte mehr sinn. Für Wlan-Geräte kann man sich auch einen Powerline-Wlan-Adapter besorgen. Mit dieser Kombination fällt die Doppelbelegund der Wlan-Kanäle weg.
    Alternative wäre, sich einen vernünftigen Router mit besserer Wlan-Technik zu besorgen. Mein Buffalo-Router steht auch ganz unten, allerdings im Keller. Habe bis zum Dachboden Empfang - wenn auch keinen starken (deshalb auch der zusätzliche Repeater). Der Speedport bei meinen Nachbarn (Haus gleich gebaut) steht ebenfalls im Keller und dort hat man nicht mal im Erdgeschoss mehr Wlan-Empfang (mit allen vorhandenen Geräten).
  • Habe mir gestern den Netgear WN3000RP gegönnt, da Netgear vom Freundeskreis mir empfohlen wurde. Das Ding ist im Vergleich zu den anderen Repeatern, die ich mir angeschaut habe zwar größer, jedoch stört mich dieser Fakt nicht wirklich, da es nicht in meinem Schlafzimmer positioniert ist ^^. Die Antennen daran sehen irgendwie auch lustig aus, hätte man meiner Meinung nach, aber in das Gerät bauen können. Die LEDs leuchten, falls das Gerät an ist. Ich decke Sie jedenfalls noch ab, damit die im Dunkeln nicht nerven. Was ziemlich cool ist, ist auch die On-Off Funktion. Wenn man es also nicht derzeit braucht, einfach die On-Off Taste drücken und schon ist das Ding im Standby-Zustand. Installation war richtig einfach. Die Anleitung bietet 2 Möglichkeiten, beide sind klar zu verstehen. Nach 10 Minuten war ich auch schon fertig und surfe grad auch über den Speedport. Insgesamt bin ich also bis jetzt recht zufrieden und kann mich für den Preis nicht beschweren. Das einzige, was mich gewundert habe, dass der Repeater die WLAN-Reichwerte der WLAN-Verbindung nicht verstärkt, sondern selber einen Access-Point erstellt und dieses dann verstärkt weitergibt. Kann für manche vorteilhaft sein, hat aber sicher auch Nachteile. Das war mal ein kurzer Überblick zum Gerät, falls ich noch was finde, melde ich mich.
    2GB Dropbox Speicher + 250 MB extra abstauben und mir dazu noch helfen: https://db.tt/KHCS2C7P
  • CEO schrieb:

    Das einzige, was mich gewundert habe, dass der Repeater die WLAN-Reichwerte der WLAN-Verbindung nicht verstärkt, sondern selber einen Access-Point erstellt und dieses dann verstärkt weitergibt. Kann für manche vorteilhaft sein, hat aber sicher auch Nachteile. Das war mal ein kurzer Überblick zum Gerät, falls ich noch was finde, melde ich mich.

    Öh..das machen alle Repeater so, das ist die allgemeine Funktionsweise von Repeatern :D "Verstärken" ist nicht bei WLAN. Daher auch die Geschwindigkeitseinbußen.
    Bei den meisten kann man die SSID anpassen, sodass man die WLAN-Netze voneinander unterscheiden kann.
  • Wie @-alex- schon schrob ... Einfach "verstärken" ist bei WLAN nicht drin , Repeater arbeiten alle nach dem Prinzip das die das Signal (aus beiden Richtungen) empfangen und auf einem anderen Kanal wieder aussenden.
    Darunter leidet die Geschwindigkeit , wobei das bei Internet und Co. nicht auffällt da hier das WLAN trotzdem schneller ist als die Internetverbindung.Bei vielen Repeatern wie dem Speedport fällt das nicht auf , da hier der Repeater die selbe SSID wie der Router und wenn gewünscht sogar den gleichen Kanal hat. Für das Endgerät ist es damit dann ein Access-Point , es braucht keinen Kanal wechseln etc. und alles verhält sich so , als ob es wirklich nur verstärkt würde.

    [img]http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/20140802104ku3419f0r6.jpg[/img]

    Sieht dann bei mir z.B. so aus. Das rote ist der Repeater , das blaue der Router - beide auf Kanal 3 und beide die gleiche SSID.
    Ich kann mich mit dem Tablet / Smartphone durchs ganze Haus bewegen und bekomme nicht mal mit ob das Ding seine Verbindung nun aus dem Repeater oder dem Router bezieht.
    Die Signatur macht gerade Pause !

    Fragen gehören hier in das Forum und nicht in mein Postfach ...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tommydog ()

  • Tommydog schrieb:


    Sieht dann bei mir z.B. so aus. Das rote ist der Repeater , das blaue der Router - beide auf Kanal 3 und beide die gleiche SSID.

    Kurze Zwischenfrage: Warum nutzt du eigtl Kanal 3? Kanal 1 wäre doch hier die wesentlich bessere Alternative. Überhaupt sollten nur Kanal 1,6,11 verwendet werden wg. Überschneidungen. So störst du das gelbe Wlan und dieses dich - obwohl das vermeidbar wäre ;)
  • Ich hab den Router auf automatischem Kanalwechsel stehen.
    Hier in meiner Umgebung tummeln sich ungelogen mindestens 20 WLAN-Netze , fast alle mit Kanalhopping (Ferienhäuser , Hotels etc.) - daher überlasse ich es lieber dem Router was passendes zu finden ;) !
    Die Signatur macht gerade Pause !

    Fragen gehören hier in das Forum und nicht in mein Postfach ...