Ein kleiner Kopfhörer vergleich mit überraschendem Ergebnis

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Seit 2004 hat sich viel getan, der iPod per se ist nicht mehr up-to-date, so wie dieses Forum. Um die Informationen nicht zu verlieren ist das Forum jetzt Read-Only für Gäste, Registrierungen sind aufgrund der hohen Anzahl an Spam-Accounts nichts mehr möglich. Vielen Dank für die schöne Zeit an alle aktiven Nutzer!

    • Ein kleiner Kopfhörer vergleich mit überraschendem Ergebnis

      Hallo,
      Ich weiß, dass es zum Thema Kopfhörer schon viele Threads gibt, aber ich habe jetzt den etwas anderen Test für euch.
      Ich habe die AKG K518 LE vs. die Beyerdynamic T50P für euch unter die Lupe genommen.

      Test AKG K518 LE (DJ Kopfhörer) Angebote bei Amazon ab 43€

      - Die AKG K518 LE sind in vielen verschiedenen Trendigen Farben erhältlich, sodass für jeden eine passende Farbe dabei sein sollte.
      - Die AKG sind trotz Plastik Gehäuse sehr fest verarbeitet, und sind bei ordnungsgemäßer Verwendung sicherlich nur schwer kaputt zu bekommen.
      Als Schutz hat AKG oben über den Bügel ein Metall band eingezogen, damit die Kopfhörer dehnbar sind, und nicht zerbrechen, denn der Bügel dehnt sich schon etwas, wenn man die Kopfhörer aufgesetzt hat, was aber bei jedem Kopfhörer der Fall ist.
      - Das Kabel des Kopfhörers führt zu beiden Ohrmuscheln, und bildet somit ein Dreieck, bevor die Kabel zusammen geführt werden.
      - Das Kabel ist bei den Ohrmuscheln sowie unten beim Klinker sehr fest und sicher befestigt.
      - Zu den Kopfhörern gibt es eine Tasche aus Leder.
      - Die Ohrmuscheln sind aus Leder, und haben eine Stoff ,,Füllung".
      - Die Ohrmuscheln sind fest verarbeitet, und befinden sich auf einer beweglichen Achse.

      Nun kommen wir zum Klang:

      - Der Klang des AKG ist sehr ausgewogen und klang echt.
      - Der Kopfhörer verfälschen den klang weder im hohen, noch im tiefen bass Bereich.
      - Ich konnte bei den Tests kein knacken oder rauschen während des Liedes oder während des Lied Wechsels feststellen.

      Allgemeines:

      - Die kopfhörer Sitzen fest an den Ohren, und verrutschen selbst beim joggen nicht.
      - Die Kopfhörer Schirmen die Außengeräusche nicht vollständig ab, sodass man beim leisen Klang noch das außen geschehen mitbekommt.
      - Die Kopfhörer Haben keine Fernbedienung am Kabel, was durchaus negativ zu beurteilen wäre.

      Test Beyerdynamic T50P (Premium Kopfhörer) Angebote bei Amazon ab 199€!

      - Die Beyerdynamic sind im edlen Metall Gehäuse verfasst, und ergeben so einen gewissen luxuriösen Flair.
      - Die Kopfhörer sind aus Aluminium gebaut, und besitzen oben am Kopf zwei Polster, damit ein gewissen Tragekomfort entsteht.
      - Die Beyerdynamic sind sehr robust und fest verarbeitet.
      - Die kopfhörer sind trotz der Metall Konstruktion sehr dehnbar, was eine gute Sitzposition am Kopf gewährleistet.
      - Das Kabel des Beyerdynamic ist sowohl an den Ohrmuscheln als auch am Klinker fest und sicher verbaut.
      - Zu den Kopfhörern gibt es ein Case, in den die Kopfhörer sicher verstaut werden können.
      Die Ohrmuscheln sind fest und sicher an einer beweglichen Achse mit dem Kopfhörer verbunden.
      - Die Ohrmuscheln bestehen aus Leder, und besitzen eine Stoff ,,Füllung".

      Nun der Klang:

      - Die Beyerdynamic haben wie die AKG ein sehr ausgewogenen und echten Klang.
      - Genauso wie die AKG werden hier weder im hohen noch im bass Bereich die Töne verfälscht.
      - Ein knacken und rauschen konnte ich auch hier nicht feststellen.
      - Die Tesla Technology bringt meiner Meinung nach kaum etwas, da die Lieder sich ziemlich gleich wie bei den AKG anhörten.

      Allgemeines:

      - Die kopfhörer Sitzen sehr locker am kopf, wodurch diese beim joggen, oder stärkeren Bewegungen verrutschen und sogar vom Kopf fielen, was sehr negativ zu beurteilen ist.
      - Auch hier werden die Außengeräusche nicht komplett abgeschirmt, sodass man beim leisen Musik hören die außen ,,Erlebnisse" mitbekommt.
      - Die Kopfhörer besitzen eine für Apple abgestimmte Fernbedienung, mit der man die Lieder vor - und zurück, sowie lauter und leiser stellen kann, was positiv anzumerken ist.

      Testurteil:
      Mein persönlicher Favorit ist der AKG, da er in verschiedenen Farben erhältlich ist, und fest am kopf Sitz.
      Der AKG kann genauso viel wie der Beyerdynamic, kostet aber viel weniger.
      Der AKG Besitzt zwar keine Fernbedienung, aber Musikhören überlebt man bei einer sortierten playlist auch ohne.
      Der Plastikmantel störte mich in keinster weise!

      Beim Beyerdynamic konnte ich in keinster weise Premium feststellen.
      Der Grund: die kopfhörer sitzen zu locker am kopf, und auch durch die Tesla Technology verändert sich der Klang weder positiv noch negativ.

      Manchmal hat man wirklich vom günstigen mehr als vom teuren.

      Danke, das du dir die Zeit nahmst, und meinen Testbericht durchgelesen hast.
      Sollte etwas fehlen, oder nicht in Ordnung sein, dann sag bescheid.

      Dieser Test ist unabhängig von anderen Tests entstanden!
    • So richtig getestet ist das leider nicht, du schreibst zwar, dass die Kopfhörer den Klang nicht verfälschen, aber interessant wäre eigentlich, ob der Kopfhörer eher bassbetont oder neutral klingt.
      Was versteht man denn unter der Tesla Technology?
      Gruß
      AppleFan123
      Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden. Mark Twain
      Unser größter Ruhm ist nicht, niemals zu fallen, sondern jedes mal wieder aufzustehen. Nelson Mandela
    • ....und @JulianR.......
      Du hast die Kopfhörer auch gekauft oder wie kommst Du dazu, diese Kopfhörer zu testen?
      Ist jemand an Dich herangetreten und hat Dich gebeten, diese beiden Kopfhörer, die vom Preis doch sehr unterschiedlich sind, zu testen?

      Ohne Dir zu nahe zu treten zu wollen, aber ich habe die Vermutung, dass Du den Test "abgeschrieben" hast.nullIn diesem Text sind so viele Fremdwörter.....das passt überhaupt nicht zu Deinen anderen Postings, die Du hier bisher veröffentlicht hast...ganz im Gegenteil.
      Bitte Beachten:
      Ich biete keinen Support per PN an. Dafür ist das Forum da.
    • @apple Fan: Die AKG sind eher Bass betont, und die Beyerdynamic klingen neutral.
      Wenn du beim Ausgabegerät kein Bass eingestellt hast, dann hast du wirklich kaum Bass bei den Beyerdynamic.
      Durch die Tesla Technology sollen die Musikstücke in bester qualität und ohne Klirr faktor wiedergegeben werden.
      Beyerdynamic ist zudem der erste Hersteller, dem es gelang diese Technology in Kopfhörern zum Einsatz zu bringen.

      @Hubremen: Ich habe mir die AKG vor gut 5 Monaten gekauft, und mein Vater hat sich darauf hin wenige Wochen später die Beyerdynamic gekauft.
      Da der Preis unterschied sehr groß ist, dachte ich mir, dass ich doch beide mal Über einen längeren Zeitraum teste.

      Ich will jetzt nichts falsches sagen, aber abgeschrieben habe ich den Test in keinster weise.
      Du kannst mal Googeln, und da stellst du fest, dass es so einen Test Überhaupt nicht gibt...

      Zudem, wo sind da Fremdwörter?

      Edit: ich habe dir das mal Gegoogelt klick

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Julian R. ()

    • Julian R. schrieb:

      Ich will jetzt nichts falsches sagen, aber abgeschrieben habe ich den Test in keinster weise.

      O.k.
      Zudem, wo sind da Fremdwörter?

      Dieser Testbericht unterscheidet sich in ganz vielen Punkten von allem, was du bisher hier im Forum geschrieben hast...


      Mit Fremdwort ist das gemeint, was Du auf Nachfrage von @AppleFan123 erklärt hast....

      Edit: ich habe dir das mal Gegoogelt klick


      Danke, aber wie Google funktioniert, weiß sich schon.....
      Das ist aber auch nicht das Maß aller Dinge....z.B. kann man auch aus verschiedenen Fach- Zeitschriften das für sich passende raussuchen....
      Spielt ja aber keine Rolle, denn Du hast es ja selber geschrieben, wie Du sagst.....
      Damit soll es dann auch gut sein....
      Bitte Beachten:
      Ich biete keinen Support per PN an. Dafür ist das Forum da.