Hilfe bei der Suche nach einem neuen Netzanbieter

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Seit 2004 hat sich viel getan, der iPod per se ist nicht mehr up-to-date, so wie dieses Forum. Um die Informationen nicht zu verlieren ist das Forum jetzt Read-Only für Gäste, Registrierungen sind aufgrund der hohen Anzahl an Spam-Accounts nichts mehr möglich. Vielen Dank für die schöne Zeit an alle aktiven Nutzer!

  • Hilfe bei der Suche nach einem neuen Netzanbieter

    Hallo,
    Ich möchte meinen Handy Anbieter wechseln, und dachte an Congstar.

    Kann mir jemand sagen, ob Congstar mir ständig ,,Newsletter" schickt?

    Hat jemand Erfahrung mit Congstar?

    Deswegen möchte ich auch wechseln, mein alter Anbieter war zu teuer, und ich bekam ständig Newsletter, obwohl ich den Newsletter abbestellt habe.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von hubremen () aus folgendem Grund: Überschrift angepasst. "Bekomme ich von Congstar auch ständig Briefe" ist nicht der passende Titel für diesen Thread, denn Du suchst ja einen neuen Netzanbieter.

  • Julian R. schrieb:

    Mein jetziger Anbieter ist Etelon AG

    Irgend so ein regionaler Anbieter...
    Und der Netzbetreiber?
    Das war ja eigentlich der Sinn meiner Frage...
    Edit: bzw. war, ich habe nach 4 Monaten die Kündigung durch Schätze ich mal.

    Bitte??!!
    Das verstehe ich nicht.
    Das Ende des Vertrages ist bekannt. Das sind in der Regel 1/4 Jahr vor Vertragsende.
    Was meinst Du jetzt mit 4 Monaten?

    Deine Postings sind auch sehr oft nur mit Nachfragen zu verstehen.
    Könntest Du da mal an Dir arbeiten und das von vorn herein so schreiben, dass es diese Nachfragen nicht geben muss....?
    Bitte Beachten:
    Ich biete keinen Support per PN an. Dafür ist das Forum da.
  • Etelon AG arbeitet mit Deutschland SIM zusammen.

    Das mit der Kündigung ist so, ich habe halt eine schriftliche und gut ausgeführte Kündigung mit dem warum und wieso per Mail eingereicht.
    Ich bekam dann die Bestätigung das der Vertrag am 30.11.2013 gekündigt wird.

    Im Dezember holte ich dann Kontoauszüge, und stellte fest das die ,,Schweinehunde" wieder Geld abgebucht hatten.

    Dann schrieb ich wieder eine Mail an Etelon mit der frage, warum und vorallem wann der Vertrag gekündigt wird.

    Nach ca. 1 Woche bekam ich eine Mail, wo genau das gleiche wie vor einem Monat drin stand.

    Das der Vertrag am 30.11.2013 gekündigt wird, und das sie die Entscheidung sehr Bedauern.

    Nun will ich mal demnächst Kontoauszüge holen, und schauen was nun so los ist.

    Deswegen der Wechsel.
  • Um zur Ausgangsfrage zu kommen:
    Meine Tochter war bei Congstar , ehrlich gesagt: Nie wieder !
    Werbung "per Post" bekommst du zwar selten (ist wahrscheinlich zu teuer) , dafür aber Unmengen per SMS , E-Mail oder auch als Anruf !
    Die Jungs hat es auch herzlich wenig interessiert , das bei mehreren Anrufen gesagt wurde das sie das doch bitte unterlassen sollen - gerade in der Schule oder auf Arbeit ist das im besten Falle nervig.
    Bei Vodafone hat ein kurzer Einwurf von mir gereicht , das man das doch bitte während der normalen Arbeitszeiten unterlassen sollte - seither bekomme ich (wenn überhaupt) solche "Vorteilsangebote" nur noch nach 18.00 Uhr.
    Congstar interessiert das nicht im geringsten , im Gegenteil ! Drückt man einen Anruf von denen weg , kann man davon ausgehen das sie spätestens nach 30 min wieder anrufen.
    Ach ja , den "Newsletter" kann du da zwar auch abbestellen - interessiert aber nicht die Bohne ! Das meiste , was du bekommst sind sowieso keine "Newsletter" sondern "einmalige Sonderangebote" , "Wahnsinns-Vorteile" oder ähnlicher Schwachsinn !
    Die Signatur macht gerade Pause !

    Fragen gehören hier in das Forum und nicht in mein Postfach ...
  • Da einen Tip zu geben ist ungefähr genau so leicht wie "welches Auto soll ich kaufen" ? Es gibt leider sehr viele Faktoren , die da eine Rolle spielen ! Angefangen vom Datenvolumen über das Netz der bevorzugten Kumpels bis hin zu "Thetering inclusive" !
    Und bei den Billiganbietern: Frag dich mal , wie die sich finanzieren - wenn nicht über Werbung !
    Die Signatur macht gerade Pause !

    Fragen gehören hier in das Forum und nicht in mein Postfach ...
  • Das Wunder gegen solche nervenden Anrufe/SMS sind Sperrlisten. Einfach die Nummern in diese setzen und schon hat man Ruhe vor denen. Außer sie nutzen unterschiedliche Nummer, dann muss man jede Nummer einzeln eingeben. Hier ein Beispiel, wie so etwas aussehen könnte.

    Aber um auf Congstar zurückzukommen:

    Sie sind nicht empfehlenswert... Eine Bekannte von mir hat das, und sie ist überhaupt nicht zufrieden. Wie @Tommydog schon berichtete, sind die Call-Center-Mitarbeiter sehr aufdringlich und lassen sich leider nicht so schnell abwimmeln. Zwar hat Congstar die Qualität vom D1-Netz, aber was den Service angeht, haben sie nicht unbedingt eine "weiße Weste", die sie sich anziehen können.

    Um ein für dich "passendes" Angebot zu finden, würde ich dir empfehlen, erst einmal zu schauen, wie bei den 4 Netzen die Abdeckung deiner täglichen Routen ist. Dann, wenn man das "Beste" für sich gefunden hat, kann man sich näher mit den Angeboten beschäftigen. Würde dir ja z.B. nichts bringen, wenn du im E-Plus-Netz keinen Empfang hast, aber z.B. das Prepaid-Angebot von N24 nutzen würdest, welches im E-Plus-Netz agiert.
    Meine aktuelle Musik lastfm.de/user/gugendu

    Wer Lust hat mich dort zu Adden, kann das tun. ;)
  • Es gibt doch von Vodafone auch die Prepaid-SIM (Ich weiss nicht, wie sie heißt, Callya...?), wäre das evtl. etwas? Das ist ja ein wenig günstiger als die Verträge...

    @Tommydog. Das mit Congstar ist ja wirklich unverschämt!
    Ich bin ja bei netzclub, da bekommt man ja Werbung im Tausch gegen die Internetflatrate. Ich bekomme, wenn überhaupt, 5-10 SMS oder E-Mails pro Monat - Anrufe oder gar Postsendungen habe ich noch nie bekommen!
    Und das, obwohl der Tarif ausfrücklich mit Werbung finanziert ist.
    Gruß
    AppleFan123
    Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden. Mark Twain
    Unser größter Ruhm ist nicht, niemals zu fallen, sondern jedes mal wieder aufzustehen. Nelson Mandela
  • AppleFan123 schrieb:

    Es gibt doch von Vodafone auch die Prepaid-SIM (Ich weiss nicht, wie sie heißt, Callya...?), wäre das evtl. etwas? Das ist ja ein wenig günstiger als die Verträge...


    Meine Tochter gehört ja zum Glück nicht zu den "FaceBook , WhatsApp etc." Bekloppten , von daher ist es auf ihrem Handy (ja , ein Handy - kein Smartphone) solch eine Vodafone-Prepaid geworden. Mit ein bischen suchen findet man da Angebote für 6€ , bei denen auch 10€ Startguthaben drin sind 8o .

    @Sperrlisten und Co.: Irgendwie hätte ich kein gutes Gefühl dabei , wenn ich einem Anbieter zwar meine persönlichen Daten anvertraue (bei einem Vertrag sind das ja doch ein paar mehr) und gleichzeitig weiß , das er im Bezug auf Datenschutz und Kundeninteressen nicht eben ... hmmm ... wirklich interessiert ist. Klar kostet Vodafone / TimoBeil mehr als diese kleinen Krauter - dafür habe ich aber in ca. 15 Jahren VF (habe noch einen Mitarbeitervertrag , weil unser Konzern in grauer Vorzeit mal mit Mannesmann verbandelt war) jedes Problem in wenigen Stunden / maximal 1-2 Tagen gelöst bekommen !
    Bei Congstar hatte ich eher das Gefühl " jetzt haben wir die an der Angel , mal sehen was wir zusätzlich rausquetschen können" ! Service - Gelächter (schallendes !!!) ... Ich hatte bei meinem Zwerg ein Problem mit den APN-Zugangsdaten. Nach 20 Minuten Warteschleife und 3 hochkompetenten Service-Heinzen (ahhh - APN , das war doch irgendwas mit EMail ... muss ich mal einen Kollegen fragen - ach nein , der hat gerade Mittag - rufen sie doch später nochmal an ...) hab ich es aufgegeben und mich durch diverse Foren gewühlt.
    Die Signatur macht gerade Pause !

    Fragen gehören hier in das Forum und nicht in mein Postfach ...
  • Bzgl. klarmobil schau mal hier:
    prepaid-discounter.de/anbieter-klarmobil.html

    Bemängelt wird der teure Telefonsupport und die langen Wartezeiten auf Support-E-Mails. Ansonsten scheint alles i.O. zu sein.

    Schreib uns doch einfach mal, was du dir so vorstellst (Internet-Flatrate mit XXX MB? Telefonminuten? SMS-Flat? etc.), dann können wir dir evtl. auch Anbieter und Verträge empfehlen.

    @hubremen. Es kommt natürlich auch immer auf die eigenen Bedürfnisse an. Ich habe bspw. kein Problem damit, mal ein paar Stunden kein Internet oder Handy zu haben. Das sieht natürlich beim nächsten anders aus, evtl. muss man auch erreichbar sein (Arbeit etc.). Deswegen reicht mir die Netzabdeckung von O2 vollkommen aus. Klar, Vodafone oder T-Mobile sind natürlich schon besser, aber da bezahlt man eben mehr. :)
    Gruß
    AppleFan123
    Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden. Mark Twain
    Unser größter Ruhm ist nicht, niemals zu fallen, sondern jedes mal wieder aufzustehen. Nelson Mandela
  • AppleFan123 schrieb:

    @hubremen. Es kommt natürlich auch immer auf die eigenen Bedürfnisse an. Ich habe bspw. kein Problem damit, mal ein paar Stunden kein Internet oder Handy zu haben. Das sieht natürlich beim nächsten anders aus, evtl. muss man auch erreichbar sein (Arbeit etc.). Deswegen reicht mir die Netzabdeckung von O2 vollkommen aus. Klar, Vodafone oder T-Mobile sind natürlich schon besser, aber da bezahlt man eben mehr. :)

    Selbstverständlich kommt es auf die persönlichen Bedürfnisse an, allerdings bei der Vertragsgestaltung und nicht bei dem Service, für den man bezahlt.
    Ich nutze einen Mobiltelefonvertrag, um Mobil erreichbar zu sein. Wenn diese mobile Erreichbarkeit aber technisch gar nicht geboten wird bzw. Immer wieder mal ausfällt/zusammen bricht, nützt mir der Vertrag nix.
    Ich kaufe mir ja auch ein Auto, um damit zu fahren. Wenn es aber immer wieder liegen bleibt, werde ich das Auto sehr schnell verkaufen...;)
    Und selbstverständlich zahlt man bei den beiden D-Netzanbietern mehr, aber dafür hat man ein beständige Leistung.
    Die Leistung wird durch den Preis bestimmt. Zahlt man weniger, hat man auch weniger Leistung.
    Bitte Beachten:
    Ich biete keinen Support per PN an. Dafür ist das Forum da.
  • Julian R. schrieb:



    Optimal wäre natürlich eine flat, wo ich nur so viel zahle, was ich auch wirklich verbrauche.


    Ich glaube du hast den Gedanken der Flaterate missverstanden. Was möchtest du denn Ausgeben? Kommt ein Vertrag in Frage? Soll ein Handy dabei sein? Aus welcher Gegend kommst du? Bewegst du dich viel (Auto/Bus/Zug) herum? Bist du auf 100%ige Zuverlässigkeit angewiesen?
    Ich bin seid dem 23.12 bei T-Mobile und will nichts anders mehr
    R.I.P. Steve Jobs!


    Stolzer iPhone 5c besitzer!


    Ehemals als i4rctic bekannt :)
  • @zion: ich komme aus der Ecke Ostfriesland.

    Ist denke eine flat sollte reichen.

    Zu 100% oder auch vollem Empfang muss nicht immer sein, ich denke ich komme auch mit 75 oder 50% zurecht.

    Edit: ich gehe noch zur schule, bin aber trotzdem unterwegs.

    Ich bin auch z.b. In Holland oder auch mal in Sachsen.

    Was noch relevant wäre, da wo ich wohne, ist ein Jagdgeschwader der Bundeswehr.